Das finanzielle Loch ist zu groß

SC Riessersee tritt nicht in DEL 2 an

+
Jetzt heißt es auch in schweren Zeiten zusammenhalten.

GAP – Schocknachricht für die Fans des SC Riessersee:

Am Mittwochabend wurde bekannt, dass sich der Traditionsverein aus der DEL2 zurückzieht – und das nach der erfolgreichsten Saison seit Jahrzehnten. Erst im Finale waren die Werdenfesler an Bietigheim gescheitert. Nun zieht SCR-Boss Udo Weisenburger die Reißleine – aus finanziellen Gründen. Rund 1,5 Millionen Euro habe er aus seinem Privatvermögen seit 2015 in den SC Riessersee investiert, schreibt Weisenburger in einem Brief. Doch das derzeitige finanzielle Loch sei zu groß, sodass es wohl keine andere Möglichkeit als den Rückzug aus der DEL2 gebe. Der Schuldenberg soll sich wohl auf rund 600 000 Euro belaufen. Für die kommende Spielzeit strebt der SCR nun die Teilnahme an der Oberliga Süd an, um den Eishockeysport in Garmisch-Partenkirchen zu erhalten.

von Titus Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Machtvolles Glaubensbekenntnis
Machtvolles Glaubensbekenntnis
125 Jahre Trommlerzug Partenkirchen
125 Jahre Trommlerzug Partenkirchen
SCR-Neustart in der Oberliga
SCR-Neustart in der Oberliga
Streit im Abrams eskalierte
Streit im Abrams eskalierte

Kommentare