Beobachten, zählen und melden vom 10.-12. Januar

LBV ruft auf zur Stunde der Wintervögel

Mitmachen ist gefragt bei der Stunde der Wintervögel des LBV
+
Mitmachen ist gefragt bei der Stunde der Wintervögel des LBV

Region – Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? Zusammen mit dem bundesweiten Partner Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft der Landesverband für Vogelschutz (LBV) wieder zur „Stunde der Wintervögel“ auf. Vom 10. bis zum 12. Januar können bayerische Vogelfreundinnen und -freunde bereits zum 15. Mal wieder eine Stunde lang Vögel beobachten, zählen und uns melden.

Über unsere Vögel im Winter gibt es bislang wenig wissenschaftliche Erkenntnisse. Wie passen sie sich an die kalte und futterarme Jahreszeit an? Welche Arten werden durch Winterfütterung gefördert, welche nicht? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Vögel im Winter aus? Diese und andere Fragen will die „Stunde der Wintervögel“ beantworten. Dabei geht es nur mit den Meldungen aus der Bevölkerung! Je mehr Menschen mitmachen, je mehr Beobachtungen gemeldet werden, desto größer wird die verfügbare Datenmenge, desto besser werden die Ergebnisse und desto mehr kann für die Wintervögel erreicht werden! Die Aktion steht unter dem Motto "Hinschauen bildet!", denn durchschnittlich kennen Schulkinder in Bayern nur noch 4 der 12 häufigsten heimischen Vögel. 

Wie gezählt wird: 1. Zählen Sie einfach eine Stunde lang die Vögel, die Sie vor Ihrem Fenster, am Balkon, im Garten oder im Park sehen. Zu welcher Uhrzeit Sie zählen und ob Sie ein Futterhäuschen aufgestellt haben, ist egal. 2. Melden Sie die Beobachtungen dann dem LBV über das Online-Formular oder per Post an: LBV, Eisvogelweg 1, 91161 Hilpoltstein. Das Online-Formular ist auf der Homepage des LBV hinterlegt. kb

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf

FACEBOOK

.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Herausforderungen im Ehrenamt: Vereinsführerschein soll helfen
Herausforderungen im Ehrenamt: Vereinsführerschein soll helfen
Besucherlenkung für die Alpenregionen
Besucherlenkung für die Alpenregionen
Die Radlfahrer im Blick
Die Radlfahrer im Blick
Auto & Service PIA GmbH erweitert sein Portfolio um die Konzernmarke SEAT
Auto & Service PIA GmbH erweitert sein Portfolio um die Konzernmarke SEAT

Kommentare