Sammelleistung – Standort Mittenwald wurde geehrt

V.l.: OStGefr Schmid, Wilhelm Weidinger, OStFw Badstöber, Oberst Görsch, Sozialstaatssekretär Sackmann, Oberst i.G. Hans Kling. Foto: Veranstalter

Alljährlich führt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine Haus-, Straßen- und Friedhofssammlung durch, um mit den Spenden die Gräber der Gefallenen der beiden Weltkriege zu erhalten. Auch im Jahr 2010 wurde er dabei von den Soldatinnen und Soldaten des Standortes Mittenwald unterstützt.

Bei der Sammlung im letzten Herbst konnte mit Hilfe der Bevölkerung des Werdenfelser Landes ein Ergebnis von stolzen 18.561,75 Euro erzielt werden. Im gesamten Freistaat Bayern wurde ein Spendenergebnis von 2,38 Millionen erreicht. Für die tatkräftige Unterstützung wurde jetzt der Standort Mittenwald während eines Empfangs im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen ausgezeichnet. Aus den Händen von Sozialstaatssekretär Markus Sackmann und Dr. Wilhelm Weidinger, dem Vorsitzenden des Landesverbandes Bayern des Volksbundes, erhielten Oberst Günter Görsch und Oberstabsfeldwebel Badstöber stellvertretend für die an der Sammlung beteiligten Soldatinnen und Soldaten eine Aufnahme der Kriegsgräberstätte Maleme auf Kreta.

Meistgelesen

"Alles hat seine Zeit"
"Alles hat seine Zeit"
Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
Manager Ralf Bader rausgeworfen
Manager Ralf Bader rausgeworfen
Ausbildungskompass für die Region
Ausbildungskompass für die Region

Kommentare