SC Riessersee aus Garmisch-Partenkirchen verliert erstes Spiel in den Playoffs in Höchstadt 

Wer drei Siege einfährt, steht im Halbfinale

SCR
+
Zuletzt fanden Playoffs mit dem SC Riessersee in der Saison 2017/18 statt. Damals unterlag der SCR im DEL2-Finale gegen Bietigheim. Derzeit geht es gegen Höchstadt. Allerdings unter besonderen Umständen, diesmal leider ohne Zuschauer.

GAP – Seit Dienstag ist die fünfte und schönste Jahreszeit im Eishockey angebrochen. „Dafür trainiert und spielt man ein ganzes Jahr lang“, sagt Ron Chyzowski, der Trainer des SC Riessersee. Mit seiner Mannschaft geht es im Viertelfinale der Oberliga Süd gegen den Höchstadter EC.

Das letzte Mal, dass der SC Riessersee in den Playoffs spielte, war in der Saison 2017/18. Damals schafften es die Weiß-Blauen unter Coach Toni Söderholm, der inzwischen Deutscher Nationaltrainer ist, bis ins Finale der DEL2, wo sie dann gegen Bietigheim mit 1:4 nach Spielen unterlagen. Eine Saison später durften die Werdenfelser nicht an den Playoffs teilnehmen, wegen der Planinsolvenz nach der Vizemeisterschaft. Und 2020 fielen die Playoffs bekanntlich der Corona-Pandemie zum Opfer.

Nun haben die Weiß-Blauen den Auftakt in Höchstadt am Dienstagabend mit 4:5 nach Verlängerung ganz knapp verloren. „Da war alles geboten, ein Playoff-Krimi pur. Jede Mannschaft hat hart gekämpft und alles getan, was nötig ist, um ein Playoff-Spiel zu gewinnen“, sagte der SCR-Coach.

Die Führung in Spiel eins dieses Viertelfinales wechselte immer wieder. Die Gastgeber lagen schon mit 2:0 in Front, als der SCR noch im zweiten Drittel herankam. Nach der knappen 2:1-Führung der Gastgeber nach 40 Minuten gab es im Schlussdrittel bis zum 4:4-Ausgleich der Mittelfranken durch Dmitrij Litesov eine wahre Torflut, die in eine rasante Overtime mündete. Hier vergab der SCR zunächst eine Zwei-Minuten-Strafe, bevor Niklas Jentsch in der achten Minute der Verlängerung den Siegtreffer der Alligatoren erzielte.

SCR-Trainer Chyzowski ist sich sicher: „Das wir eine spannende Serie.“ Der Modus ist best-of-five. Wer zuerst drei Siege einfährt, steht im Halbfinale.

Weiter geht es am heutigen Freitagabend um 20 Uhr in Garmisch-Partenkirchen und am Sonntag um 17 Uhr in Höchstadt. Weitere mögliche Begegnungen sind am 30. März um 20 Uhr in Garmisch-Partenkirchen und am 1. April um 19.30 Uhr in Höchstadt. Alle Spiele werden live auf Sprade TV in HD übertragen. Mehr zur Playoff-Serie und auch zu den anderen Ergebnissen finden Sie auf unserer Sportseite im Innenteil. tf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare