34-jährigen Soldaten verletzt

Schlägerei vor Mittenwalder Diskothek

+

Mittenwald - Zu einer heftigen Schlägerei entwickelte sich ein Streit in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag um 00.30 Uhr in der Ortsmitte von Mittenwald.

Ein 29-jähriger alkoholisierter Einheimischer pöbelte vom Balkon eines Lokals eine Gruppe von in Mittenwald stationierten Bundeswehr-Soldaten massiv an. Anschließend ging er vor der Diskothek auf einen 34-jährigen Soldaten los und verprügelte diesen. Nachdem die anderen Soldaten die beiden getrennt hatten, flüchtete der Angreifer in ein anderes, in der Nähe liegendes, Lokal.

Da er von mehreren Männern aus der Gruppe verfolgt wurde, verschanzte sich der Mittenwalder in dieser Wirtschaft. Nur durch das schnelle und konsequente Eingreifen der Mittenwalder Polizeistreife konnte eine weitere Eskalation der Lage verhindert werden. Weitere Unterstützung erhielten die eingesetzten Beamten durch zwei zufällig im Bereich anwesenden Streifen der Bundespolizei und einer weiteren Streife der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen. Gemeinsam wurde die Situation beruhig und der verletzte Bundeswehrangehörige konnte vom BRK ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen verbracht werden. 

Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt er Platzwunden in Gesicht, die genäht werden mussten, und massive Prellungen. Zur weiteren Beobachtung wurde er stationär aufgenommen. 

Der Verursacher der Schlägerei wurde nach Anzeigenaufnahme nach Hause gebracht. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Auch interessant

Kommentare