Schleierfahnder kontrollieren Brüder in Kaltenbrunn

Potenzmittel oder Rauschgift? Das ist hier die Frage!

Polizeikontrolle
+
Polizeikontrolle in Kaltenbrunn.

GAP - Zwei Brüder aus Garmisch-Partenkirchen erregten das Interesse von Schleierfahndern am Dienstag, den 26. Januar, gegen 10:45 Uhr. Die zwei waren in einem Pkw mit Landsberger Zulassung auf der B 2 in Fahrtrichtung Mittenwald unterwegs. Die Grenzpolizisten unterzogen die beiden kurz vor Kaltenbrunn einer Polizeikontrolle. Bei dem 26-jährigen Fahrer wurde in dessen Geldbeutel eine kleine Menge weißen Pulvers gefunden. Er wollte den Polizisten weismachen, dass es sich hierbei um ein Potenzmittel aus Indien handelt. Allerdings ließen sich die Fahnder nicht auf das Glatteis führen. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um ein Opiat, wie zum Beispiel Heroin, Opium oder Morphium. Das weiße Pulver wurde sichergestellt. Es wird zum bayerischen LKA zur näheren Untersuchung geschickt. Sollte es sich herausstellen, dass es sich tatsächlich um Betäubungsmittel handelt, dann muss der Garmischer auch diese Kosten tragen. Nachdem die Strafanzeige erstellt war, konnten die Brüder ihre Fahrt fortsetzen.  kb

Auch interessant

Kommentare