Schleierfahnder stellen hochwertigen Audi und Springmesser sicher

Grenzpolizei Murnau landet einen Treffer

Sichergestellter Audi
+
Von der Grenzpolizei Murnau am Staffelsee sichergestellter Audi.

Oberau - Am Mittwoch, 20. Januar, gegen 14:30 Uhr, wurden zwei junge Männer in ihrem Audi mit Münchner Zulassung an der B 2 einer Kontrolle unterzogen. Der 30-jährige Fahrer und der 25-jährige Besitzer des Fahrzeugs, waren unterwegs von Italien nach München. Ein Abgleich des Fahrzeugs im Datenbestand der Polizei ergab eine Anordnung zur Sicherstellung.

Die Kriminalpolizei in München hatte das Fahrzeug zur Eigentumssicherung aufgrund Unterschlagung ausgeschrieben. Allerdings konnte der Beifahrer, ein Autohändler, einen Kaufvertrag vorweisen. Durch die Befragung vor Ort konnten die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt werden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, aber für eine Strafanzeige wegen Unterschlagung sind weitere Ermittlungen von Nöten.

Ein Bekannter sorgte dafür, dass die beiden doch noch nach München kommen konnten. Des Weiteren bestand für das Fahrzeug weder die nötige Haftpflichtversicherung, noch wurden für den Gebrauch des Audi die erforderlichen steuerlichen Abgaben gezahlt. In Bezug auf diese Straftaten wurde jeweils eine Strafanzeige erstellt.

Außerdem konnte bei der Durchsuchung im Innenraum des Fahrzeugs ein sogenanntes Springmesser gefunden werden. Bei dieser Art von Messer handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz. Der Besitz und das Führen solcher Gegenstände stellt ein Vergehen dar. kb

Auch interessant

Kommentare