Verkehrskontrolle: Unerwarteter Fund bei einer 76-Jährigen aus Murnau 

Revolver im Handschuhfach

+

Murnau - Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch machte die Polizei eine überraschende Entdeckung. Eine 76-jährige Fahrerin aus Murnau hatte eine Schreckschusswaffe im Handschuhfach.

Die Beamten hielten die 76-Jährige gegen 22 Uhr an. Bei der Nachschau der Fahrzeugpapiere sahen sie, dass im Handschuhfach griffbereit ein Revolver lag. Auf das Vorhandensein der Waffe hatte die Murnauerin die kontrollierenden Polizeibeamten zuvor nicht aufmerksam gemacht. Sie wurde umgehend aufgefordert das Fahrzeug zu verlassen.  Da die 76-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam und sich mehrfach in Richtung Handschuhfach drehte, wurde sie außerhalb des Autos vorläufig gefesselt. Bei Überprüfung des Revolvers wurde festgestellt, dass die Dame einen kleinen Waffenschein für die Schreckschusswaffe besitzt. Beim Aussteigen aus dem Fahrzeug biss sich die Dame in der Aufregung auf die Lippe.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Susann ENDERS: „Ich bin auch gegen Männer-Diskriminierung“
Susann ENDERS: „Ich bin auch gegen Männer-Diskriminierung“
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Update zu folgeschweren Verkehrsunfall im August 
Update zu folgeschweren Verkehrsunfall im August 
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Kommentare