Soziales Engagement und Fleiß: 25 Schüler werden durch die Dr.-Auguste-Schaedel-Dantscher-Stiftung gefördert

"Das bekommt man nicht einfach so"

+
Die Preisträger mit den Stiftungsrat-Mitgliedern Georg Fink und Dr. Christian Fulghum (hinten links).

GAP – Die Dr.-Auguste-Schaedel-Dantscher-Stiftung vergibt jedes Jahr Geldpreise an begabte Jugendliche. Dabei zählt nicht „nur“ die gute schulische Leitung, „sondern vor allem die soziale Kompetenz“, stellt Georg Fink heraus. Gemeinsam mit Bürger- meisterin Dr. Sigrid Meierhofer und Dr. Christian Fulghum bildet Fink den Vorsitz des Stiftungsrates.

25 Schüler wurden heuer von den Schulleitern ihrer jeweiligen Schulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen für die Auszeichnung empfohlen. Sie alle zeichnen sich durch gute Noten und vorbildliches soziales Engagement aus. Die Buben und Mädchen setzen sich zum Beispiel bei der Unterstützung jüngerer Mitschüler ein, helfen bei den Hausaufgaben oder geben Nachhilfe, manche sind zusätzlich zu ihren sehr guten schulischen Leistungen noch sportlich oder musisch talentiert. Dr. Christian Fulghum betonte bei der Übergabe der Urkunden und Geldpreise, „das ist schon etwas Besonderes, das bekommt man nicht einfach so, dafür wird man ausgesucht.“ Die Jugendlichen sollen diese Auszeichnung bei späteren Bewerbungen unbedingt erwähnen, „so etwas sticht heraus,“, sagt Dr. Fulghum.

Ausgezeichnet wurden mit jeweils 1 000 Euro: Philipp Hauptmann aus Oberammergau (Benediktinergymnasium Ettal), Denitsa Dobreva aus Garmisch-Partenkirchen (Werdenfels Gymnasium), Julia Burkart aus Unterammergau (St.- Irmengard-Gymnasium), Lavinia-Laura Flesar aus Garmisch-Partenkirchen (Bürgermeister Schütte Schule).

500 Euro gehen jeweils an Philipp Kastenmüller aus Großweil (Staffelsee-Gymnasium Murnau), Selina Schauer aus Bad Kohlgrub (Staffelsee-Gymnasium Murnau), Natalie Engelbrecht aus Garmisch-Partenkirchen und Jennifer Zeh aus Garmisch-Partenkirchen ( beide St.-Irmengard-Fachoberschu-le), Theresa Krinniger aus Farchant (Staatliche Wirtschafts- schule), Sabine Michalska Borges aus Garmisch- Partenkirchen (Staatliche Wirtschafts- schule), Filip und Mariusz Czajkowski aus Mittenwald (Zugspitz-Realschule), Paula Königer aus Ohlstadt (St.Irmengard-Realschule), Samira Erbasi aus Murnau (St.Irmengard-Realschule), Antonia Przygodzinski aus Seehausen (Staatliche Realschule Murnau), Tobias Rottenfußer aus Grainau (Mittelschule Am Gröben).

250 Euro bekommen jeweils Laura Zwink aus Oberammergau (Benediktinergymnsaium Ettal), Daniel Mensah aus Garmisch-Partenkirchen (Werdenfels-Gymnasium), Laura Meier aus Garmisch-Partenkirchen (Irmengard-Gymnasium), Lena Poczka aus Murnau (Staffelsee-Gymnasium Murnau, Magdalena Thoma aus Garmisch-Partenkirchen (Staatliche Wirt- schaftsschule), Vincent Becker aus Garmisch-Partenkirchen (Zugspitz-Realschule), Hannah Klier aus Krün (St.Irmengard-Realschule), Carolina Krüger aus Seehausen (Staatliche Realschule Murnau) und Katrina Ostler aus Garmisch-Partenkirchen (Mittelschule Am Gröben).

Von Lilian Edenhofer

Auch interessant

Meistgelesen

Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen
39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare