Schwerer Verkehrsunfall auf der B23 mit Verletzten 

Autos frontal zusammengekracht

+

Oberammergau - Ein 26-jähriger Rheinland-Pfälzer hat am Sonntagabend gegen 20 Uhr einen schweren Verkehrsunfall auf der B23 verursacht.

Dabei war der 26-Jährige  mit seinem Auto von Unterammergau kommend in Richtung Ettal unterwegs und wollte an der Ausfahrt Oberammergau-Süd in Richtung Passionsort abbiegen. Offenbar hatte er hierbei den entgegenkommenden Geländewagen eines 57-jährigen Mannes aus Breitenthal im Landkreis Günzburg übersehen. Es kam zum frontalen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. 

Neben dem 26-Jährigen befanden sich im Auto des Unfallverursachers ein Beifahrer und in dem Pkw des Breitenthalers zwei Personen. Alle beteiligten wurden durch den Rettungsdienst zur Untersuchung in die umliegenden Kliniken verbracht. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer des Unfallfahrzeuges aufgrund ihrer Verletzungen zur stationären Behandlung aufgenommen. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Stand nicht.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden und sie mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
Mit Blaulicht Richtung Mittenwald unterwegs
Mit Blaulicht Richtung Mittenwald unterwegs

Kommentare