Skigebiet Garmisch-Classic: Bayerische Zugspitzbahn verlängert die Wintersaison bis 8. April

Traumhafte Pistenbedingungen

+
Ski- und Snowboardspaß bis in den April.

Landkreis - Aufgrund der nach wie vor hervorragenden Pistenverhältnisse im Skigebiet Garmisch- Classic verlängert die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG die diesjährige Wintersaison bis einschließlich Sonntag, 8. April. Möglich ist dies vor allem durch die kalten Temperaturen, die allgemein gute Schneelage und nicht zuletzt aufgrund der sehr guten Beschneiungsmöglichkeiten in diesem Jahr.

Aktuell sind alle Anlagen und Pisten in Betrieb. Auch die vier Talabfahrten haben nach wie vor geöffnet. „Die äußeren Rahmenbedingungen sind in diesem Jahr so gut wie schon lange nicht mehr, weshalb wir heute beschlossen haben, die Wintersaison für unsere Gäste einfach um eine Woche zu verlängern“, so Karl Dirnhofer, Betriebsleiter Skigebiet Garmisch-Classic.

Neben dem laufenden Skibetrieb warten auf aktive und nicht-aktive Wintersportler im Skigebiet Garmisch-Classic auch noch zahlreiche Events bis zum Saisonende:

Après Ski mal anders 

Ohne Fetenhits dafür mit feinem DJ Sound und BBQ gibt es wieder die K2 grillout Events in der Skibar Kandahar 2. Ab 12 Uhr können sich Skifahrer und Snowborder an den Samstagen im März (10./17. und 24. März) in der stylischen Skibar in der Talstation der Kreuzeckbahn von einem anstrengenden Tag im Schnee erholen oder neue Energie für die rasante Kandahar-Runde tanken. Einmal in den Sonnenliegen auf der Terrasse Platz genommen, setzt sofort Entspannung ein. Die K2 grillout Events finden ausschließlich bei gutem Wetter statt. Wenn Termine wetterbedingt ausfallen sollten, informiert die Bayerische Zugspitzbahn Interessierte darüber unter zugspitze.de.

Sportliche Afterwork-Runde 

Aufgrund der aktuellen Schneesituation im Skigebiet, können sich Tourengeher auch nach wie vor jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 17 und 22 Uhr auf der Drehmöser 9 zu den K2 Tourenabenden treffen. Nach dem Aufstieg zur auf 1.320 Meter gelegenen Drehmöser 9 erwartet die Feierabendsportler bei gemütlicher Stimmung ein wärmendes Kaminfeuer und herzhafte Schmankerl zur Stärkung vor der Abfahrt. Wer ein paar Höhenmeter mehr gut machen möchte, kann bis zum Kreuzeck aufsteigen. Das Kreuzeckhaus und die Kreuzalm beteiligen sich ebenfalls an den K2 Tourenabenden. Über welche Piste die nächtliche Talfahrt erfolgen kann, wird über Aushänge in den teilnehmenden Hütten informiert.

Bayerisches Spitzentreffen 

Der Snowboardclub Garmisch-Partenkirchen richtet am Samstag, 10. März, im Park am Hexenkessel wieder die Bayerische Meisterschaft Snowboard Slopestyle aus. Diese wird als regionales Event der World Snowboardtour veranstaltet und mit Punkten für die World Snowboardtour Rangliste belohnt, somit erhalten Nachwuchsfahrer die Möglichkeit, sich für weitere Events zu qualifizieren. Neu ist in diesem Jahr, dass die Bayerische Meisterschaft als Tourstop der neuen Deutschen Junior Freestyle-Tour von Snowboard Germany durchgeführt wird. Ab 10.30 Uhr beginnen die Qualifikationsläufe im Park am Hexenkessel.

Saisonabschluss 

Es ist mittlerweile fast schon eine Tradition: Beim Snowdown in der Drehmöser 9 wird der Saisonabschluss gebührend gefeiert. Am Samstag, 31. März, legt DJ Marco Wanke von 14 bis 19 Uhr am Hausberg auf. Die Drehmöser 9 ist an diesem Tag bis 20 Uhr geöffnet und die letzte Talfahrt mit der Hausbergbahn erfolgt ebenfalls um 20 Uhr. Auch Nicht-Wintersportler sind herzlich zur Saisonabschlussfeier eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die letzte Bergfahrt zum Event ist mit der Hausbergbahn bis 18 Uhr möglich. Und ab 14 Uhr gibt es für die Berg- und Talfahrt mit der Hausbergbahn ein Sondertarif (Erwachsene: 13,50 €).

Im Nachbarskigebiet Zugspitze läuft die Wintersaison noch regulär bis einschließlich 1. Mai. Auch hier finden Wintersportler und Rodler bei einer aktuellen Schneehöhe von 3,80 Metern nach wie vor beste Bedingungen vor.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

125 Jahre Trommlerzug Partenkirchen
125 Jahre Trommlerzug Partenkirchen
SCR-Neustart in der Oberliga
SCR-Neustart in der Oberliga
Maria Himmelfahrt in Ettal
Maria Himmelfahrt in Ettal
Streit im Abrams eskalierte
Streit im Abrams eskalierte

Kommentare