Der Sommer wird wieder voller Fantasie sein – Abwechslungsreiches Programm für den Kultursommer in Garmisch-Partenkirchen vorgestellt

Künstlerischer Leiter Georg Büttel, Bürgermeister Thomas Schmid und Veranstalter Florian Zwipf-Zaharia (knieend) können ein interessantes Programm für den Sommer versprechen. Foto: Lilian Edenhofer

„Echte Kunst ist eigensinnig“ (Ludwig van Beethoven) – und eine gute Portion Eigensinn war gewiss auch dabei, als man im ersten Jahr des Kultursommers den „ Weibsteufel“ hinter der Partnachklamm inszenierte. Bürger- meister Thomas Schmid bezeichnete es als „ Risiko“, aber der „Eigensinn“ hat sich gelohnt, es funktionierte und die Besucherzahlen hatten damals die Erwartungen übertroffen. Über 100.000 Menschen haben seitdem die Veranstaltungen des „Kultursommers“ Garmisch-Partenkirchen gesehen. Mittlerweile geht die Reihe in’s zehnte Jahr und lebt auch von diesen „ exponierten Schauplätzen“.

Heuer im Jubiläumsjahr findet eine Freilicht-Inszenierung von „Schlafes Bruder“ am Herrgottschrofen statt. „Auch der Kletterfelsen ist einbezogen“, ver- rät der künstlerische Leiter Georg Büttel. Angela Hundsdorfer hat Robert Schneiders Romanerfolg für die Bühne bearbeitet und führt auch Regie. Vom 23. August bis 23. September 2012 läuft der Kultursommer unter dem Motto: „ideal, genial & zauberhaft.“ Im Michael-Ende-Kurpark gibt es „Aschenputtel“ im frischen, frechen Gewand unter der Regie von Harald Helfrich zu sehen. Das zauberhafte Märchen nach den Gebrüdern Grimm wird als Stationentheater aufgeführt: Die Zuschauer wandern am Amphi- theater beginnend gemeinsam mit den Schauspielern zu den verschieden Schauplätzen im Kurpark. „Der Talisman“, die Komödie von Johann Nestroy, in der es um gesellschaftliche Vorurteile und deren Überwindung geht, wird in bayerischer Fassung in der Bayernhalle gezeigt. Für die Regie zeichnet Georg Büttel selber verantwortlich. „Ein geistreiches Unterhaltungsstück und eines der allertollsten Stücke der Wiener Volkstheatertradition“, freut sich Büttel. In bewährter Manier gibt es auch wieder das „ Werdenfelser Almsingen“, „ Cabaret Royale“, die „Late Night Swing“ sowie Veranstaltungen des Kulturbeutels und des Partenkirchner Bauerntheaters. Spannend wird bestimmt auch das Jugend-Theaterprojekt „ Peter Pan“ in der Aula des Werdenfels Gymnasiums. „Wir versuchen immer das Optimale herauszuholen“, versichert Kultursommer Organisator Florian Zwipf-Zaharia. Im Moment sind die Vertragsverhandlungen mit den Schauspielern für die aktuellen Produktionen in vollem Gange. Der Kartenverkauf startet ab 30. April, unter anderem auch beim KREISBOTEN-Verlag in der Olympiastr. 22 in Garmisch-Partenkirchen.

Auch interessant

Meistgelesen

Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit
Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit
180 Jugendliche aus Landkreis ohne Ausbildungsplatz
180 Jugendliche aus Landkreis ohne Ausbildungsplatz
Veteranen, Trachtler und Musiker feiern bei strahlendem Wetter
Veteranen, Trachtler und Musiker feiern bei strahlendem Wetter
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare