Stallpflicht zum Schutz vor der aviären Influenza H5N8 aufgehoben

Lasst die Hühner wieder frei

+
Die Hühner dürfen wieder frei rumlaufen.

Landkreis - Zum Schutz vor der gefährlichen Geflügelpest hat das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im November 2016 eine landesweite Stallpflicht und ein landesweites Verbot von Märkten und Ausstellungen veranlasst.

Nach einer aktuellen Mitteilung des Ministeriums haben sich diese Schutzmaßnahmen bewährt, sie können jedoch ab sofort angepasst werden, weil die Untersuchungen von Wildvögeln für ein rückläufiges Geflügelpestgeschehen sprechen und auch beim Hausgeflügel in den letzten Wochen keine weiteren Fälle nachgewiesen worden sind. Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen hebt deshalb mit sofortiger Wirkung seine Allgemeinverfügung vom 18.11.2016 zum Erlass eines Aufstallungsgebots für Geflügel auf. 

Das Landratsamt weist jedoch ergänzend darauf hin, dass die „Verordnung über besondere Schutzmaßregeln in kleinen Geflügelhaltungen“ (nachzulesen unter https://www.gesetze-im-internet.de/geflhaltschv/BJNR632300016.html oder unter https://www.lra-gap.de/de/veterinaeramt.html in der Rubrik Aktuelles) noch bis 20. Mai 2017 gültig ist. Die Geflügelhalter sind also nach wie vor verpflichtet, strikte Biosicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Menschen in hektischer Zeit einen Halt geben
Menschen in hektischer Zeit einen Halt geben
Menschen in hektischer Zeit einen Halt geben
Menschen in hektischer Zeit einen Halt geben
Woher kommt das Murmeltier?
Woher kommt das Murmeltier?
Zwei verletzte Personen und 11000 Euro Scahden
Zwei verletzte Personen und 11000 Euro Scahden

Kommentare