Startklar für das neue Schuljahr – Bedarfsgerechte und gute Versorgung im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Schulrätin Karin Reichelmeier (links) und Schulamtsdirektorin Anneliese Willfahrt haben ihre Hausaufgaben für den Schulstart gemacht. Foto: Ilka Trautmann

Von

ILKA TRAUTMANN, Landkreis – Trotz eines generellen Schülerrückgangs gibt es 27 Schulen im Landkreis, 20 Grundschulen und 7 Mittelschulen, die in den Verbänden Nord mit Murnau, Oberammergau, Bad Kohlgrub, Ober-au und Süd mit der Bürger- meister-Schütte-Mittelschule und Am Gröben in Garmisch-Partenkirchen und der Mittelschule Mittenwald bereits in die zweite Runde gehen. Die durchschnittliche Klassenstärke geht zurück, auch wenn in einzelnen Schulen (z.B. Seehau-sen / Uffing) die Eltern mit dieser generellen Feststellung nicht zufrieden sein dürften. Schulrätin Karin Reichelmeier verweist im Grundschulbereich auf die jahrgangskombinierten Klassen, die noch einmal ausgedehnt wurden, „dort wo es im ländlichen Raum erforderlich war, und dort, wo es von den Eltern gewünscht wurde.“ Diese Unterrichtsform hat sich im Landkreis bewährt; von dieser Regelung profitieren beispielsweise Bad Bayersoien und Eschenlohe, die so als Schulstandort erhalten bleiben konn- ten. Generell stellen Schulamtsleiterin Anneliese Willfahrt und Schulrätin Karin Reichelmeier fest: „Wir sind im Grundschul- und Mittelschulbereich bedarfsgerecht und gut versorgt.” So hat sich die Lehrerstundenzuweisung pro Schüler leicht erhöht. Neben dem Pflichtunter- richt stehen den 124 Grundschulklassen heuer außerdem 219 weitere zusätzliche Lehrerstunden zur Verfügung, die für Arbeitsgemeinschaften oder zusätzlichen Unterricht in den Ganztagesklassen genutzt werden können bzw. 188 zusätzliche Lehrerstunden in den 64 Klassen der Mittelschulen zur Verfügung, die für zusätzlichen Förderunterricht oder die Wahlfächer Informatik und Buchführung gedacht sind. 28 Lehrkräfte treten ihren Dienst im Landkreis Garmisch-Partenkirchen neu an – mit ihnen werden jene Lehrkräfte ausgeglichen, die durch Ruhestand, Freistellungsphase oder Versetzung nicht mehr zur Verfügung stehen. Für einen funktionierenden Schulbetrieb ist immer auch die mobile Reserve von Bedeutung. Diese ist gegenüber dem Vorjahr mit 19 Kräften gleich geblieben.

Meistgelesen

Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Polizist angegriffen
Polizist angegriffen
25-jähriger Slowene stirbt
25-jähriger Slowene stirbt

Kommentare