Feuerwehr und Bergwacht stemmen den Betrieb

Teststation in Ettal neu eröffnet

Corona-Schnelltest
+
Ulla Pachner ließ sich gleich als erstes von Andrea Höchbauer testen.

Ettal – Auch Ettal hat nun eine Corona-Schnellteststation. Im 1. Obergeschoss des Rathauses kann man sich ab sofort immer donnerstags in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr, sowie samstags von 17 Uhr bis 20 Uhr testen lassen.

Hierfür hat die Gemeinde Ettal die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Die Feuerwehr aus Ettal stemmt zusammen mit der Bergwacht aus Oberammergau den Betrieb der Teststation. Am gestrigen Donnerstag konnte sie eröffnet werden. Jörg Jovy vom BRK Kreisverband Garmisch-Partenkirchen kam in den Klosterort und erklärte den Helfern die einheitliche Computer-Software, welche auch alle anderen 20 Teststationen des Roten Kreuzes im Landkreis verwenden. Ein System das tadellos funktioniert. Hier laufen die Terminbuchungen zusammen und auch die Etiketten für die Tests können damit gedruckt werden. Das Test-Zertifikat kann über das System gleich per E-Mail oder SMS versendet werden. Wer es lieber in Papierform möchte bekommt es natürlich auch ausgedruckt. Kaum schlug die Kirchenglocke 18 Uhr, schon gab es regen Andrang. Lediglich ein Ausweisdokument ist bei der Testung nötig, die Anmeldung erfolgt auf www.brk-gap.de db

Auch interessant

Kommentare