Theaterring lädt zu Kulturfahrten ein

Alfred Rebholz und Dr. Dieter Kirsch wollen den Murnauern hochklassige Kultur ermöglichen. Foto: Ilka Trautmann

Mit Idealismus eine lebendige Kultur weitertragen– dieser Idee haben sich Dr. Dieter Kirsch und Alfred Rebholz verschrieben. Eingebettet in „Murnau Miteinander”, wollen beide den seit vielen Jahren in Murnau bestehenden „Theaterring” fortführen und neu beleben.

Nach dem so unerwarteten Tod von Gemeinderat Knollmeier ist es eine große Verpflichtung, den von ihm geschaffenen „Theaterring” fortzuführen, um Kulturinteressierten aus Murnau und dem Umland eine Möglichkeit zu schaffen, Theateraufführungen, Oper und Musik ohne großen Aufwand zu besuchen. „Dass wir den Theaterring jetzt in ,Murnau Miteinander’ einbetten, hat sich förmlich angeboten, denn es ist ein echtes Miteinander für Murnau”, betont Dr. Kirsch. Die ersten Angebote stehen inzwischen fest und sind vielfältig. Am 19. Juli können Interessenten, organisiert vom Theaterring, das Gastspiel „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben” des Münchner Volkstheaters in Oberammergau besuchen. „Freilich ist die Geschichte bestens bekannt, aber die Aufführung im Passionstheater verspricht einen besonderen Reiz”, ist sich Dieter Kirsch sicher. Alfred Rebholz, der bekannt für seine gelungenen Musikreisen ist, hat beste Kontakte zum regionalen Busunternehmen und organisiert die Fahrten. „Abfahrt am 19. Juli am Volksfestplatz Murnau ist um 18.30 Uhr, Rückkehr dort wird gegen 23.30 Uhr sein. Für Eintritt und Fahrt fallen 40 Euro pro Person an”, informiert Alfred Rebholz. Noch sind Plätze für den 19. Juli frei. Ebenso für den 14. September, dann führt der Kulturausflug nach Schloss Nymphen- burg. Dort führt die Kammeroper München „La Cenerentola”, eine Komische Oper von Rossini auf, die in der Handlung stark an Aschenputtel erinnert und als anspruchsvolles Werk des Belcanto gilt. Hier startet der Bus in Murnau um 18 Uhr; Rückkehr wird gegen 23 Uhr sein. 50 Euro werden für Eintritt und Fahrt berechnet. „Wir haben das Kartenkontigent jeweils für die mittlere Preiskategorie bestellt. Zum Eintritt kommt lediglich der Preis der Busfahrt dazu. Wir wollen keinen Gewinn erwirtschaften, dafür steht auch Murnau Miteinander”, erklärt Alfred Rebholz das Prozedere. Wer an einer der genannten Fahrten Interesse hat – für den 20. Oktober ist ein Besuch des 61. Deutschen Mozartfestes in Augsburg geplant – kann sich in der Parfümerie Rebholz (Tel. 08841-5194) im Obermarkt 21 melden und erfährt dort von Alfred Rebholz, wie die Zahlungsmodalitäten sind und was für das laufende Jahr noch geplant ist.

Auch interessant

Meistgelesen

Ganz Farchant feierte mit
Ganz Farchant feierte mit
Hausmüll im Straßengraben gefunden
Hausmüll im Straßengraben gefunden
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen

Kommentare