Zusammenstoß mit einem LKW

Garmisch-Partenkirchen: Rennradfahrer tödlich verunglückt

Polizist Blaulicht
+
Gestern ereignete sich ein schwerer Unfall auf der B2 bei Garmisch-Partenkirchen. Für den Rennradfahrer kam jede Hilfe zu spät.

GAP - Ein tödlicher Unfall ereignete sich auf der B2 zwischen Garmisch-Partenkirchen und Kaltenbrunn. Dabei kam ein Rennradfahrer ums Leben.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich am gestrigen Donnerstag, 1. Oktober, in den frühen Nachmittagsstunden, ein tödlicher Unfall auf der Bundesstraße 2 zwischen Garmisch-Partenkirchen und Kaltenbrunn, nahe der Schwabekurve. Ein 63-jähriger ortsansässiger Rennradfahrer kam dabei ums Leben. Er wurde von einem Lkw erfasst. Laut Polizei fuhr der Mann mit seinem Rad gerade bergab in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen, als der Lkw-Fahrer nach rechts in eine Ausbuchtung ausscherte und den Radweg überquerte. Der Rennradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und geriet unter die Reifen des Anhängers. Er verstarb sofort.

Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle gerufen. Die Feuerwehr Partenkirchen war mit 34 Mann im Einsatz, ein Rettungsdienst war ebenfalls vor Ort. Bis in die frühen Abendstunden war die B2 komplett gesperrt. (kb)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare