Zwei Menschen starben 

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B 2, Höhe Tennsee

+
Zwei Menschen starben bei dem Horrorcrash.

Krün - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochvormittag auf der B2, bei dem zwei Menschen starben. 

Ein 27-Jähriger aus Gauting und ein 75-Jähriger aus Garmisch-Partenkirchen befuhren mit ihren Autos die B2 in Richtung Mittenwald. Beide überholten zeitgleich einen vor ihnen fahrenden Pkw. Der überholte Pkw fuhr, laut Zeugenangaben, circa 80km/h. Der Gautinger, das Fahrzeug war mit zwei Personen besetzt, beendete seinen Überholvorgang und ordnete sich wieder nach rechts ein. Der hinter ihm fahrende Pkw-Fahrer aus Garmisch-Partenkirchen zog ebenfalls nach rechts und setzte sich zwischen den Wagen des Gautingeres und des Überholten. Beim Wiedereinordnen fuhr der 75-Jährige auf den Pkw des Gautingers auf. Durch den Aufprall schleuderte er nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommendem italienischen Auto, welches mit drei Personen besetzt war. Durch den Aufprall wurde der italienische Pkw gedreht und auf die Fahrbahn Richtung Mittenwald geschleudert. Beifahrer und eine auf der Rücksitzbank befindliche Person wurden durch die Wucht des Aufpralls getötet. Der Fahrer wurde schwer verletzt und ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht. 

Der Garmisch-Partenkirchner wurde ebenfalls schwer verletzt und mit Christoph Murnau ins UKM geflogen. Die im Pkw des Gautingers befindlichen Personen wurden leicht verletzt und ebenfalls ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht. 

Die FFW Krün war mit circa 30 Mann, die Wasserwacht Krün mit zwei Mann und das BRK mit drei Rettungswägen sowie einem Notarzt vor Ort. 

Der Verkehr wird zurzeit an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Ein Gutachter ist vor Ort und erstellt ein unfallanalytisches Gutachten über den Unfallhergang.

Es entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 100.000 Euro, die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der überholte Pkw konnte an der Unfallstelle nicht mehr festgestellt werden, es wird gebeten, dass sich der Fahrer oder die Fahrerin bei der Polizeiinspektion in Mittenwald meldet, um als Zeuge zur Verfügung zu stehen.

von KB

Auch interessant

Meistgelesen

"Schule ohne Rassismus"-Projekt in Mittenwald
"Schule ohne Rassismus"-Projekt in Mittenwald
Frontalunfall auf der B2 bei Schlattan
Frontalunfall auf der B2 bei Schlattan
Bad Kohlgruber wollen ihren Supermarkt retten
Bad Kohlgruber wollen ihren Supermarkt retten
Zonta-Frauen setzen sich in Murnau für Gleichberechtigung ein
Zonta-Frauen setzen sich in Murnau für Gleichberechtigung ein

Kommentare