36-Jähriger stürzt tödlich ab

Tragischer Bergunfall im Schachen-Gebiet

+
Tragischerweise konnte der Verunglückte nur noch tot geborgen werden. Mit Hilfe eines Polizeihubschraubers wurde die Bergung vorgenommen.

Am Sonntagvormittag, den 14.07.2019, kam es gegen 10.30 Uhr zu einem tragischen Bergunfall nahe der Frauenalpl, im Bereich zwischen Schachen und Meilerhütte.

Zwei Männer aus dem Kreisort waren auf dem Weg von der Schachenhütte zur Frauenalpl. Kurz vor Erreichen, in weglosem Gelände, Bereich Schachenplatte, kam der Ältere, ein 36-Jähriger, aus bislang ungeklärten Gründen ins Rutschen und stürzte über steiles Felsgelände rund 100 Meter ab, bevor er auf einem schmalen Schuttband zum Liegen kam.

Sein Begleiter, ein 28-Jähriger, verständigte sofort den Notruf. Einsatzkräfte der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen flogen unverzüglich mit dem ADAC-Hubschrauber zur Unglücksstelle. Die Verletzungen des Verunglückten waren jedoch so schwer, dass der Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte. Die anschließende Bergung und Unfallaufnahme fand mit Polizei und Bergwacht und einem Polizeihubschrauber statt. Der Begleiter des Verunglückten wurde ebenfalls zu Tal geflogen und von dem Kriseninterventionsteam der Bergwacht betreut. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die schönsten Impressionen einer geglückten Premiere: Wanderkonzert rund um Schloss Elmau ein voller Erfolg
Die schönsten Impressionen einer geglückten Premiere: Wanderkonzert rund um Schloss Elmau ein voller Erfolg
Traditionelles Ludwigsfeuer in Oberammergau
Traditionelles Ludwigsfeuer in Oberammergau
Bergwacht Grainau wieder gefordert: Lange Nacht im Höllental und drei Einsätze am Donnerstag
Bergwacht Grainau wieder gefordert: Lange Nacht im Höllental und drei Einsätze am Donnerstag
Gelungene 64. Partenkirchner Festwoche
Gelungene 64. Partenkirchner Festwoche

Kommentare