Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen am Montagnachmittag

Schwerer Unfall vor Farchanter Tunnel sorgte für lange Staus

+
Ein Unfall mit Kettenreaktion und sechs beteiligten Fahrzeugen sorgte am Montagnachmittag für kilometerlange Staus rund um Farchant.

Am Montagnachmittag gegen 16.25 Uhr ereignete sich auf der B2, nördlich von Farchant, ein Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden 5 Personen leicht verletzt; es entstand ein Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von 32200 Euro. Kilometerlange Staus rund um Farchant forderten vor allem von den Berufspendlern gute Nerven bei schweißtreibenden Temperaturen.

Ein 31 jähriger Mann aus Mittenwald war mit seinem Pkw auf der B 2 zwischen Oberau und Farchant unterwegs. Etwa auf Höhe der Tunnelbaustelle Süd verlor er aufgrund einer Dehydrierung das Bewusstsein, fuhr nach links und streifte den Pkw einer entgegenkommenden 68 jährigen Frau aus Unterammergau. Danach prallte er frontal in den dahinter fahrenden Pkw eines 32 jährigen Mannes aus Mertingen. Dieser Pkw kam ins Schleudern und stieß mit einem Pkw einer 57 jährigen Frau aus Garmisch-Partenkirchen zusammen, die hinter dem Mann aus Mittenwald in südlicher Richtung unterwegs war. Dieser Pkw rutschte nach rechts in den Straßengraben. Zwei Pkws, die hinter dem 32 jährigen aus Mertingen in Richtung Norden fuhren, wurden bei dem Unfall noch durch umherfliegende Splitter am Lack der Front und an der Windschutzscheibe beschädigt. Der Mann aus Mittenwald, der Autofahrer aus Mertingen, sowie seine Beifahrerin und die Frauen aus Garmisch-Partenkirchen und Unterammergau erlitten leichte Verletzungen, wie Prelllungen, HWS und Schnittwunden. Sie wurden ambulant in den Krankenhäusern in Murnau und Garmisch-Partenkirchen ärztlich versorgt.

Die B 2 war anfangs für ca. 30 Minuten in beiden Richtungen komplett gesperrt, danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dies führte zu einem enormen Rückstau bis auf die A 95. Auch von Richtung Garmisch-Partenkirchen her ging nichts mehr - hier wurde der Farchanter Tunnel gesperrt. Die Feuerwehren von Oberau und Farchant waren im Einsatz, sowie ein Hubschrauber aus Murnau, ein Notarzt und 3 Rettungswägen. Die Fahrbahn der B 2 musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden und wurde erst gegen 18.30 Uhr wieder komplett für den Verkehr freigegeben.    kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hubschraubertransporte in der Partnachklamm
Hubschraubertransporte in der Partnachklamm
Felix Neureuther ist Sternstunden-Pate
Felix Neureuther ist Sternstunden-Pate
Partnachklamm wieder geöffnet für Besucher
Partnachklamm wieder geöffnet für Besucher
Passionsspiele Oberammergau: Leseproben beginnen
Passionsspiele Oberammergau: Leseproben beginnen

Kommentare