54-jähriger Mann erlitt schwere Verletzungen

Unfall mit Quad im Graseckgebiet Garmisch-Partenkirchen

Quadfahrer
+
Mittwochnachmittag stürzte ein 54-jähriger Quadfahrer im Graseckgebiet über steiles Gelände ab.

GAP - Am Mittwochnachmittag stürzte ein Quadfahrer im Graseckgebiet in einer Serpentine über steiles Gelände ab und erlitt dabei schwere Verletzungen. Warum der Urlauber aus Bremen den Fußweg vom Eckbauer in Richtung Graseck befuhr, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Mittwoch, gegen 15 Uhr, fuhr ein 54-jähriger Urlauber aus Bremen mit seinem Quad den Fußweg vom Eckbauer kommend in Richtung Graseck. In einer Serpentine auf halber Strecke kam er vom Weg ab und stürzte mit dem Quad über das steile Gelände ab. Der Fahrer konnte sich von seinem Fahrzeug lösen. Er erlitt durch den Unfall schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und war ansprechbar. Nach der Erstversorgung durch die Bergwacht Garmisch-Partenkirchen wurde er mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in das Unfallklinikum Murnau geflogen.

Das Quad stürzte noch weiter ab und blieb in der Nähe der Forststraße, die nach Hintergraseck führt, liegen. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bergung muss durch den Fahrer selbst veranlasst werden. Neben der Bergwacht Garmisch-Partenkirchen, die mit vier Einsatzkräften vor Ort war, und einer Polizeistreife, war auch die Feuerwehr Partenkirchen mit zwölf Mann im Einsatz. Warum der Mann aus Bremen den Fußweg befuhr, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare