Unfall auf B2: Straße Über drei Stunden gesperrt

Drei schwer verletzte Personen

+
bei dem Unfall wurde ein 18-Jähriger aus dem Isartal schwer verletzt und ins UKM geflogen. (Symbolfoto)

Mittenwald - Am gestrigen späten Nachmittag war ein 18-jähriger Isartaler mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 2 in Richtung Süden unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Mittenwald Nord bzw. –Mitte geriet er mit seinem Pkw aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem Pkw eines 26-jähriger Mannes aus Amras/Tirol.

Der 18-jährige Isartaler wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum nach Murnau gebracht. Der 26-jährige Tiroler und seine 25-jährige Beifahrerin kamen mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum nach Garmisch-Partenkirchen.

Ersten Zeugenangaben zufolge geriet das Fahrzeug des 18-Jährigen unmittelbar vor dem Zusammenstoß aus noch ungeklärten Gründen ins Schleudern und schaukelte sich regelrecht auf. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro Totalschaden bei beiden Fahrzeugen.

Die Mittenwalder Feuerwehr war mit 30 Mann und acht Fahrzeugen vor Ort. Das BRK mit zwei Fahrzeugen und einem Notarzt – nebst  Rettungshubschrauber. Die Bundesstraße 2 warüber drei Stunden gesperrt.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Meistgelesen

Internationale Zusammenarbeit führte zum Erfolg
Internationale Zusammenarbeit führte zum Erfolg
Bürgerbegehren abgelehnt
Bürgerbegehren abgelehnt
Gaujugendfest am Sonntag
Gaujugendfest am Sonntag

Kommentare