Gefährdung des Straßenverkehrs in Mittenwald: 7.500 Euro Schaden am Auto 

Heuanhänger mit Auto kollidiert

+

Mittenwald - 7.500 Euro Schaden sind die Folge eines Unfalls zwischen einem 55-jährigen Österreicher mit seinem Gespann (Traktor - Heupressmaschine - beladener Heuanhänger) und einem 58-jährigen Österreicher mit seinem Pkw.

Am Samstagmittag fuhr der 55-Jährige mit seinem Gespann die Innsbrucker Straße in Mittenwald Richtung Süden entlang. Zeitgleich war der 58-Jährige von Scharnitz kommend auf der Innsbrucker Straße in Richtung Norden unterwegs. Der Heuanhänger des Traktors kam auf Höhe der Isarbrücke in einer lang gezogenen Linkskurve mit leichter Steigung zu weit nach links über die Fahrbahnmitte und beschädigte das Auto des 58-Jährigen. Am Auto entstand ein Sachschaden von circa 7.500, der Traktor und dessen Gespann blieben schadensfrei. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Wie sich herausstellte, war die Deichsel des beladenen Heuanhängers lediglich mit einem Eisenstift mit der Heupressmaschine verbunden und leicht nach links versetzt. Das heißt, der Anhänger war nicht mittig mit der Heupressmaschine verbunden. Gegen den 55-Jährigen wird wegen des Verdachts der „Gefährdung des Straßenverkehrs - Missachtung des Rechtsfahrgebotes“ ermittelt. Außerdem erwartet ihn ein Bußgeld wegen mehreren Ordnungswidrigkeiten bezüglich Ladungssicherung, Wiederholungskennzeichen und ähnlichem.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Update zu folgeschweren Verkehrsunfall im August 
Update zu folgeschweren Verkehrsunfall im August 
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Tödlicher Bergunfall im Bereich der Notkarspitze
Tödlicher Bergunfall im Bereich der Notkarspitze
Susann ENDERS: „Ich bin auch gegen Männer-Diskriminierung“
Susann ENDERS: „Ich bin auch gegen Männer-Diskriminierung“

Kommentare