Webseiten werden zur Gästegewinnung verbessert

Unterstützung für Nichtgewerbliche in Garmisch-Partenkirchen

Unterstützer
+
Im Bild (v.l.): Peter Ries, Uschi Glas und Kerstin Schumann Ishizuka wollen mit dem Fremdenverkehrsverein private Vermieter unterstützen.

GAP – Zahlreiche Projekte, die der Ortsverschönerung und Bereicherung des touristischen Angebotes dienen, hat der rührige Fremdenverkehrsverein (FVV) Garmisch-Partenkirchen bereits auf den Weg gebracht. Ob Beschilderungen, Geologischer Lehrpfad, Atemwegslehrpfad, Meditations- oder Aphorismen-Weg, Magischer Kräutergarten – die Liste der bereits realisierten Vorhaben ist lang, Hege und Pflege gehören selbstverständlich dazu.

Jetzt kam im Vorstand die Idee auf, einmal etwas für die Vereinsmitglieder, konkret für die nichtgewerblichen Vermieter, zu tun. „Von den 192 Mitgliedern sind 65 Kleinvermieter“, erklärt Peter Ries, Erster Vorsitzender des FVV. „Auch für sie ist die Lockdown-Situation sehr belastend, denn sie können keine Anträge auf finanzielle Hilfe durch den Bund stellen“. Seit über fünf Monaten warten touristische Anbieter bekanntlich darauf, wieder Urlaubsgäste beherbergen zu dürfen. Licht am Ende des Tunnels ist noch nicht in Sicht.

Damit nach dem Lockdown auch private Vermieter von Gästezimmern und Ferienwohnungen wieder voll durchstarten und sich noch besser präsentieren können, gibt es jetzt ein besonderes Angebot: Der Fremdenverkehrsverein Garmisch-Partenkirchen übernimmt sowohl die Kosten für einen professionell formulierten Vorstellungstext auf der Eingangsseite der jeweiligen Homepage als auch für professionelle Fotos.

„Die Qualitätsverbesserung der Webseite soll der zielgerichteten Gästegewinnung dienen“, sagt Kerstin Schumann Ishizuka vom Vorstand des Vereins. Wer das Angebot annehmen und die Zeit des Lockdowns nutzen möchte, sollte sich schnell per Mail an fvv-gap@t-online.de anmelden.

Die ersten 20 Betriebe (gewerbliche sind ausgeschlossen) erhalten die genannte Unterstützung. Bis zum 30.Juni 2021 wird das Angebot aufrechterhalten. „Bessere einzelne Internetauftritte dienen dem Gesamtauftritt unseres Ortes. Ich sehe es als besondere Wertschöpfung an“, verdeutlicht Ries.

Die ersten Anfragen sind samt großem Lob für die Aktion des Vereins bereits eingegangen. Der Vorstand des Fremdenverkehrsvereins, der auch für Fragen zur Aktion zur Verfügung steht, freut sich über weitere Interessenten. sm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare