Garmisch-Partenkirchen

Mädchen reißt sich los und wird von Geländewagen erfasst

+
Am vergangenen Samstag ist ein vierjähriges Mädchen in eine lebensgefährliche Situation geraten. Es wurde von einem Geländewagen erfasst. Der Fahrer hatte schnell reagiert und konnte Schlimmeres verhindern.

GAP – Dieser Unfall hätte richtig schlimm ausgehen können. Dank der Reaktion des Pkw-Fahrers konnte eine Tragödie verhindert werden.

Am vergangenen Samstag wurde ein vierjähriges Mädchen von einem Geländewagen erfasst. Wie die Polizei mitteilt, wollten Mutter und Tochter die Zugspitzstraße auf Höhe der Einmündung zur Äußeren Maximilianstraße an der Fußgängerampel überqueren. Sie mussten auf der Mittelinsel warten. Das Mädchen sah seine Schwester auf der anderen Straßenseite und riss sich von der Hand der Mutter los. Als es über die Straße lief, wurde es von einem Geländewagen erfasst und stürzte. Laut Einschätzung der Polizei wäre das Kleinkind vermutlich vom Geländewagen überollt worden, wenn der Fahrer nicht so schnell reagiert hätte. Das Mädchen habe sich infolge des Sturzes möglicherweise das Bein gebrochen. Es wurde ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gebracht. kb

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Karriereende: Skirennfahrer Fritz Dopfer sagt "Servus"
Karriereende: Skirennfahrer Fritz Dopfer sagt "Servus"
Murnau: Unbelehrbare spielen auf abgeriegeltem Sportplatz Fußball
Murnau: Unbelehrbare spielen auf abgeriegeltem Sportplatz Fußball
Wochenmarkt in Murnau findet weiterhin statt
Wochenmarkt in Murnau findet weiterhin statt
Bitte keine Corona-Auskünfte über Notruf erfragen!
Bitte keine Corona-Auskünfte über Notruf erfragen!

Kommentare