Vierschanzentournee gesichert

Organisatoren geben Grünes Licht für Skisprung-Spektakel

+
Die Präparierung der Schanze laufen, damit zum Neujahrsskispringen in Garmisch-Partenkirchen alles perfekt ist.

Das erste große Skisprung-Spektakel des Winters ist gesichert: Am Dienstag gaben die Veranstalter grünes Licht für die 67. Vierschanzentournee, die vom 29. Dezember bis zum 6. Januar in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen stattfindet.

„Wir haben an allen vier Austragungsorten genügend Schnee und beginnen bereits mit der Präparierung der Schanzen“, erklärt Johann Pichler aus Bischofshofen, Präsident der Vierschanzentournee.

Der Run auf die Vierschanzentournee ist dabei ungebrochen. „Der Vorverkauf boomt wie nie zuvor“, sagt Michael Maurer, Vorsitzender des Skiclubs und OK-Chef in Partenkirchen. Nach dem Tourneeauftakt in Oberstdorf jubelten die Fans im vergangenen Jahr auch beim Neujahrsskispringen in einem voll besetzten Olympiastadion den weltbesten Skispringern zu. Auch in diesem Winter erwarten die Organisatoren bei den Wettkämpfen insgesamt über 100.000 Zuschauer.

Karten für die 67. Vierschanzentournee gibt es beim Kreisboten in Garmisch-Partenkirchen, Olympiastr. 22, Tel. 08821/799-0 - fragen Sie gerne bei uns nach.

von KB

Auch interessant

Meistgelesen

Katastrophenfall in Garmisch-Partenkirchen aufgehoben
Katastrophenfall in Garmisch-Partenkirchen aufgehoben
Sicherheit geht vor
Sicherheit geht vor
Kräftig eingeschneit
Kräftig eingeschneit
Grenzkontrollen der Bundespolizei trotz Schneelage 
Grenzkontrollen der Bundespolizei trotz Schneelage 

Kommentare