Die Rodungsarbeiten wurden unerwartet schnell beendet

Vollsperrung aufgehoben: B2 zwischen Eschenlohe und Oberau wieder befahrbar

+
Nach der Aufhebung der Vollsperrung kann der Verkehr nun seit 10 Uhr wieder ungehindert in beide Richtungen der B2 bei Oberau fließen.

Alle Aufregung umsonst: Unerwartet schnell sind die Rodungsarbeiten auf der B2 zwischen Eschenlohe und Oberau vonstatten gegangen. Ursprünglich waren fünf Tage eingeplant. Gerade konnte das Staatliche Bauamt Weilheim die frohe Botschaft verkünden: die Vollsperrung wurde ab 10 Uhr aufgehoben.

Wie das Bauamt bereits gestern mitgeteilt hat, haben günstige Wetterumstände sowie der schnelle Arbeitsfortschritt eine frühzeitig Aufhebung der B2-Vollsperrung möglich gemacht. Die regionale Rodungsfirma hat beste Arbeit geleistet: Durch sorgfältige und vorausschauende Arbeitsplanung ist die Rodung der 400 Bäume reibungslos und schnell abgelaufen. Für diesen Auftrag wurde ein unheimlich großes Kontingent an Maschinen- und Menschenkraft eingesetzt. Das Ergebnis ist beeindruckend. Nach weniger als zwei Tagen wurden die Arbeiten abgeschlossen. Für jeden Tag, an dem die Firma früher fertig geworden ist, erhält sie nun vom Bauamt einen Bonus. Das wurde im Vorgang bereits vertraglich festgelegt. 

Das befürchtete Verkehrschaos auf den Umfahrungsstrecken ist laut Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen ausgeblieben. Die Verzögerungen haben sich in Grenzen gehalten.  "Auch aufgrund der wiederholten Berichterstattung durch die Medien konnte das Verkehrsverhalten der Pendler und Anwohner optimal beeinflusst werden. Dadurch konnte das Verkehrchaos verhindert werden", so Michael Meister vom Staatlichen Bauamt Weilheim.

In der Folge werden nun die Vorbereitungen für die Errichtung eines neuen Steinschlagschutzzaunes getroffen. Ab kommenden Montag, 14. Oktober, wird zu diesem Zweck eine Ampelschaltung eingerichtet, die die einseitige Sperrung des Streckenabschnitts regelt. Der gesperrte Abschnitt wird, wie das Bauamt mitgeteilt hat, eine Länge von 100 Metern nicht überschreiten. Damit soll die Staubildung möglichst reduziert werden. Weitere aktuelle Informationen sind erhältlich unter: https://www.stbawm.bayern.de/service/medien/pressemitteilungen/ moc

Auch interessant

Meistgelesen

Hubschraubertransporte in der Partnachklamm
Hubschraubertransporte in der Partnachklamm
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Theatergruppe Creme Frech feiert Jubiläum 
Theatergruppe Creme Frech feiert Jubiläum 
Passionsspiele Oberammergau: Leseproben beginnen
Passionsspiele Oberammergau: Leseproben beginnen

Kommentare