Wahl bei der Kreiswasserwacht

Elf Ortsgruppen der BRK-Wasserwacht gibt es im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung in Aidling haben die Wasserretter nun einen neuen Kreisvorstand gewählt.

Wie Franz Linke, bisheriger und nun in seinem Amt bestätigter Kreiswasserwachtsleiter, in seinem kurzen Rechenschaftsbericht betonte, war in den vergangenen Jahren ein verstärktes Augenmerk auf die Ausbildung gelegt worden. Damit sei das Leistungsniveau maßgeblich verstärkt worden. So träfen sich die Mitglieder der Ortsgruppen beispielsweise monatlich einmal in Grainau zu einem gemeinsamen Trainingsabend. In seinem Gruß- wort lobte der Kreisvorsitzende des Bayerischen Roten Kreuzes, Michael Lidl, die ehrenamtliche Einsatzbereitschaft der Wasserwachtler und gab sich sicher, dass diese auch in Zukunft den ihnen gestellten Aufgaben gerecht werden. Der neue Technische Leiter der Kreiswasserwacht, Rainer Franke, hob hervor, dass ein wichtiger Bestandteil der Arbeit in den kommenden Monaten die Nachwuchsförderung sei. Auch soll die Zusammenarbeit mit den anderen Rettungsorganisationen im Landkreis, wie Feuerwehr und Polizei, weiter optimiert werden. Die Wahl zur Kreisvorstandschaft ergab folgendes Ergebnis: Kreiswasserwachtsleiter bleibt Franz Linke. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Mathias Oberpriller und Dieter Ruf. Zum Technischen Leiter wurde Rainer Franke ernannt. Als seine Stellvertreter fungieren in Zukunft Markus Achtner und Tobias Gröbe. Um die Jugendlichen werden sich ab sofort Arno Rauscher und Insa Wasserberg kümmern.

Meistgelesen

Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
Ausbildungskompass für die Region
Ausbildungskompass für die Region
Anstieg der Straftaten
Anstieg der Straftaten
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Sohn der Pflegekraft festgenommen

Kommentare