Erstes Wallgauer Ochsenrennen zum 125-jährigen Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Wallgau

"Er hört gerne Marschmusik"

+
Josef und Elisabeth Hiebler mit ihrem Ochsen Dynamit.

Wallgau/Farchant – Was hat ein Ochse, der Blasmusik, bevorzugt Marschmusik, und lange ausgedehnte Spaziergänge liebt mit der Feuerwehr zu tun? Sehr viel! Denn diese Eigenschaften benötigt er um zu den Favouriten beim 1. Wallgauer Ochsenrennen zu gehören. Die Freiwillige Feuerwehr Wallgau hat sich zu deren 125. Gründungsjubiläum etwas ganz besonderes einfallen lassen. Ein Ochsenrennen mit mindestens 20 Startern aus dem ganzen Oberland. Ochsen aus Wallgau und Krün sowie aus Grainau, Garmisch, Partenkirchen und Farchant werden gegeneinander antreten und beweisen wer der „Schnellste“ ist. Wir stellen euch online alle teilnehmenden Ochsen mit ihren Hobbies, Vorlieben und Besitzern vor. Dann kann sich jeder ein Bild von seinem Favoriten machen.

Die Vorbereitungen für das „Wallgauer Ochsenrennen“ sind in vollem Gange. Nicht nur in Wallgau selbst wird eifrig gearbeitet. Die Teilnehmer aus den umliegenden Gemeinden bereiten sich bereits seit geraumer Zeit auf das Rennen am 6. August in Wallgau vor. So auch das Rennteam um den Ochsen „Dynamit“ aus Farchant. Das Braunvieh aus dem Rennstall von Josef Hiebler (Suppeler) hat bereits einige Trainingsstationen gemeistert. Seit seiner Geburt im Januar 2014 hat er nach etlichen Spaziergängen einen gemütlichen Weidesommer inmitten zahlreicher weiblicher Artgenossen auf der Farchanter Talweide verbracht. Ab 2015 fanden die ersten Versuche mit Reiter statt und seit einiger Zeit sind die Rennvorbereitungen in der heißen Phase angelangt. Seine verdiente Erholung bekommt der zutrauliche Ochse während dem sonntäglichen Blasmusikfrühschoppen aus dem Radio mit Alfred Sperer. Diese gönnen ihm seine Reiter Elisabeth und Josef Hiebler jun. gerne, ehe es wieder ans Training geht. Am 6. August ist es dann so weit und er kann sein Können unter Beweis stellen. Sicherlich mit kräftiger Unterstützung aus seiner Heimatgemeinde.

Faktencheck: 

Name: Dynamit

Rasse: Braunvieh

Geburtsdatum 16.01.2014

Besitzer Josef Hiebler

Reiter/Ausbilder Josef u. Elisabeth Hiebler  

Beschreibung: Er liebt Marsch-Musik (besonders sonntags, Radio Oberland, Frühschoppen mit Alfred Sperer), er ist menschenbezogen, umgänglich, gutmütig, sehr lernfähig und hat Spaß an der Bewegung (spazieren gehen). Dynamit liebt Wasser, er muss von jedem Brunnen trinken und im Stall hat er an Logenplatz am Fenster, da er sehr gerne alles im Blick hat. Außerdem ist er eifersüchtig, wenn ein anderes Rind mit dem Halfter geführt wird und er nicht.

Von Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Qualm stieg aus Altkleider-Container

Mittenwald - Eine Zeugin bemerkte am Montag Nachmittag einen qualmenden Container für Altkleider hinter dem Bürgerhaus in Mittenwald. Unbekannte …
Qualm stieg aus Altkleider-Container

Alles unter Kontrolle

Landkreis – Am regnerischen Dienstag wurde in Farchant an der B2/23 in Höhe Am Steinernen Brückle, Fahrtrichtung München, eine neue …
Alles unter Kontrolle

Neureuther holt Bronze

St. Moritz – Was für ein Anschluss der Welt-Titelkämpfe in Sankt Moritz. Felix Neureuther holte Bronze im Slalom. Damit bewahrte den Deutschen …
Neureuther holt Bronze

Kommentare