Mit Abstand die schönste Fahnenweihe

Wallgauer Trachtler weihen neue Vereinsfahne

Die neue Vereinsfahne mit Plattlermadln Martina Neuner, Anna-Lena Simon und Elisabeth Sprenger, Fahnenmutter Veronika Stelzl, Fähnrich Hans Stelzl, Fahnenabordnung Anton Neuner jun. (Wonga), Mathias Simon und Vorstand Franz Breith.
+
Die neue Vereinsfahne mit Plattlermadln Martina Neuner, Anna-Lena Simon und Elisabeth Sprenger, Fahnenmutter Veronika Stelzl, Fähnrich Hans Stelzl, Fahnenabordnung Anton Neuner jun. (Wonga), Mathias Simon und Vorstand Franz Breith.

Wallgau – So oft liest man in der heutigen Zeit: „Coronabedingt musste die Veranstaltung leider abgesagt werden." Auch für die Wallgauer Trachtler war es ein schwerer Schritt, das Fest, welches vom 23. bis 26. Juli mit einem Bierzelt und einer Festwoche zum 100. Gründungsjubiläum stattfinden sollte, abzusagen. Doch einen besonderen Sonntag durften sie doch noch erleben.

Man bereitet sich monatelang auf solch eine Großveranstaltung vor, macht sich Gedanken über Ablauf, Programm, Werbung und Sicherheit. Viele Stunden verbrachte die Vorstandschaft und der Ausschuss der Simetsbergler mit der Organisation des Gründungsjubiläums. Und der Höhepunkt des Festes zum 100. Gründungsjubiläum der Wallgauer Trachtler sollte die Weihe der neuen Vereinsfahne sein. Doch dann machte die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Schweren Herzens musste man das Fest für den Juli absagen. 

Das Fest wird im nächsten Jahr gefeiert 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und so beschlossen die Wallgauer Trachtler, dass Fest zum 100. Gründungsjubiläum auf nächstes Jahr zu verlegen. Aber was passiert nun mit der neuen Fahne? Das Datum war bereits eingestickt: „26. Juli 2020“. Nach langen Überlegungen, etlichen Telefonaten mit dem Landratsamt und kontaktlosen Ausschusssitzungen via neue Medien, einigte man sich darauf, die Fahnenweihe in einem kleinen Rahmen im Haus des Gastes in Wallgau – selbstverständlich unter Einhaltung aller erforderlicher Schutzmaßnahmen, Abständen und Mindestteilnehmern – abzuhalten. 

Vergangenen Sonntag war es so weit. Etwa 170 Trachtler, darunter die Vorstandschaft der Wallgauer Trachtler mit Ausschuss, aktive Plattler, Frauen in Kirchentracht und Vereinsmitglieder sowie eine Abordnung des Patenvereins „d´Soiernbergler“ Krün, die Fahnenabordnungen der Wallgauer Ortsvereine und geladene Gäste, versammelten sich um 9 Uhr im Haus des Gastes um die heilige Messe zu feiern und die neue Fahne zu weihen. Pfarrer Michael Wehrsdorf zelebrierte die feierliche Messe. Anschließend wurde die neue Fahne dann präsentiert und geweiht. Voll Stolz übernahm Veronika Stelzl das Amt der Fahnenmutter und beglückwünschte die neue Fahne mit den Worten: „Nachdem der Segen jetzt vollzog´n – mecht i a meinen Glückwunsch song. Mei liabe Fahne mach dem Verein vui Freid – und dass‘d muast drong wern nur zu wenig Leid. Damit Brauchtum und Sitte weiterlebe – ich diese Fahne jetzt in de Hand des Vereins übergebe.“ Die Plattlermadln Martina Neuner, Anna-Lena Simon und Elisabeth Sprenger, übergaben ein Fahnenband. Das Totenband wurde von der Gemeinde Wallgau gestiftet und von 1. Bürgermeister Basti Eiter mit ehrenden Worten angebracht. Und auch der Patenverein aus Krün beschenkte die neue Fahne mit einem schönen Band. Nach dem Segen ging man zum weltlichen Teil über. Die Musikkapelle Wallgau umrahmte einen zünftigen Frühschoppen, der dann der Rahmen für Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder war. Eine besondere Ehre wurde Josef Rappensberger zuteil. Er wurde durch Leistung und Verdienst vergangenen Dezember bei der jährlichen Generalversammlung einstimmig zum Ehrenvorstand gewählt und bekam im Rahmen der Ehrungen seine Urkunde verliehen. Für die Wallgauer Trachtler war es einer der schönsten Sonntage in diesem Vereinsjahr – mit Abstand. 
Regina Berwein

Die Geehrten 

Einige Mitglieder des Trachtenvereins wurden für ihre jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt.

Für 40 Jahre wurden geehrt:Martin Bartl (Deger); Alois Kramer (Ferl); Margit Neuner (Klos); Hans Neuner (Dauber); Ingeborg Schmidt; Manfred Schmidt; Theresia Tiefenbrunner; Franz Wagner
Für 50 Jahre wurden geehrt:Georg Ostler; Marianne Rieger (Schwanzer)
Für 60 Jahre wurden geehrt:Andreas Funk; Fritz Hornsteiner
Für 70 Jahre wurde geehrt:Dora Neuner (Wonga)

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Kirchenglocken von St. Anna am Wamberg geweiht
Neue Kirchenglocken von St. Anna am Wamberg geweiht
Richard-Strauss-Festival und BR KulturBühne: Talksendung ab heute online
Richard-Strauss-Festival und BR KulturBühne: Talksendung ab heute online
Wallgauer Trachtler weihen neue Vereinsfahne
Wallgauer Trachtler weihen neue Vereinsfahne
„Kinderfreundliche Kommune“: Kinder gestalten neuen Spielplatz mit
„Kinderfreundliche Kommune“: Kinder gestalten neuen Spielplatz mit

Kommentare