Langjähriger Direktor Christian Pritzl wurde verabschiedet

Erste Frau im Chefsessel des Amtsgerichts

+
Von links: Peter Küspert begrüßte die neue Direktorin Christine Schäfer und verabschiedete den langjährigen Amtsgerichtsdirektor Christian Pritzl in den Ruhestand.

GAP – Ein bedeutsamer Wechsel vollzog sich in der Leitung des Amtsgerichts Garmisch-Partenkirchen. Bei einem offiziellen Festakt Ende November wurde Christian Pritzl, der in den vergangenen 14 Jahren die Geschicke am Amtsgericht leitete, in den Ruhestand verabschiedet. Ihm folgt als Direktorin Christine Schäfer nach – damit steht dem Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen erstmals eine Frau vor.

Dem Präsidenten des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs und des Oberlandesgerichts München, Peter Küspert, war es vorbehalten, die Verdienste von Christian Pritzl aufzulisten und diese Liste war lang. 36 Jahre war der Garmisch-Partenkirchner in der Justiz in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als langjähriger und geschätzter Direktor des Amtsgerichts Garmisch-Partenkirchen. Auch die Karriere von Christine Schäfer, seiner Nachfolgerin, ist beeindruckend. Die gebürtige Darmstädterin wurde von der „Justizfamilie“, den Vertretern des Justizvollzugs und der Polizei sowie von Vertretern der Behörden und Einrichtungen herzlich willkommen geheißen. Am eindrücklichsten formulierte es Landrat Anton Speer: „Liebe Frau Schäfer, wir sind hier unkompliziert, das sage ich Ihnen gleich!“ Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer versprach eine vertrauensvolle Nachbarschaft in Sichtweite und weiß aus Erfahrung, dass die neue Direktorin „als erste Frau in dieser Position sicher unter besonderer Beobachtung stehen wird“. Als unkompliziert erwies sich die 53-jährige Juristin schon in ihrer Begrüßungsrede. Sie sei dankbar für die neue Herausforderung; dankbar dafür, dass sie im Kollegenkreis bereits freundliche Aufnahme fand und stolz darauf, nun auch „top of Germany“ zu sein. Küspert hatte Schäfer in seiner Rede als charmant und durchsetzungsstark und als die beste Wahl für das Amtsgericht in Garmisch-Partenkirchen charakterisiert. Auch der scheidende Amtsgerichtsdirektor Pritzl, der für seine ruhige, besonnene Art hoch gelobt wurde und aufgrund seines feinsinnigen Umgangs den Bei­namen „Don“ hatte, wünschte seiner Nachfolgerin alles Gute und viel Erfolg „im schönsten Amtsgericht in Deutschland“. Umrahmt wurde der Festakt, der im Pavillon des Werdenfels-Gymnasiums stattfand, von Schülern der Oberstufe. tra

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wohin mit dem Schnee?
Wohin mit dem Schnee?
Aktuelle Einsatzlage in Garmisch-Partenkirchen
Aktuelle Einsatzlage in Garmisch-Partenkirchen
Sicherheit geht vor
Sicherheit geht vor
Grenzkontrollen der Bundespolizei trotz Schneelage 
Grenzkontrollen der Bundespolizei trotz Schneelage 

Kommentare