Vom 9. bis 16. November werden Päckchen gesammelt

Weihnachten im Schuhkarton: Verschenken Sie ein wenig Freude

Mädchen mit Geschenk in der Hand im Winter
+
Ein richtiges Weihnachtsgeschenk. Madalina freut sich über die kleine Aufmerksamkeit. Für sie ist ein Geschenk an Weihnachten nicht selbstverständlich.

Region ‒ Seit 25 Jahren schon packen im deutschsprachigen Raum Menschen jedes Jahr Päckchen für Kinder in Not. Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wird auch in unserer Region mit großem Engagement durchgeführt – und das bereits seit stolzen 18 Jahren.

Das Team hofft, dass viele die Geschenkaktion auch in diesem besonders fordernden Jahr unterstützen. „Jedes Päckchen ist wichtig. Beteiligen Sie sich bitte wieder an der Aktion, denn es gibt viele Kinder in Not, die sehnsüchtig auf ein Weihnachtsgeschenk warten“, weiß Christine Rieder, die neue Leiterin der Sammelstellen für die Region Garmisch-Partenkirchen.

Im vorigen Jahr konnten wieder über 700 Weihnachtspäckchen auf Reisen geschickt werden. Ein schöner Erfolg, der auch in diesem Jahr wiederholt werden soll. Die Freude bei den Empfängerkindern in Osteuropa ist riesengroß. Dieses Jahr ist sicherlich für niemanden einfach. Aber in den ärmeren Regionen hat sich die wirtschaftliche Schieflage deutlich verschärft. Daher ist es gerade jetzt besonders wichtig, den Kindern eine kleine Freude zu bereiten.

Worauf ist beim Spendenpaket zu achten

Wichtig: Die Schuhkartons nicht im Ganzen verpacken, sondern Deckel und Karton separat mit Geschenkpapier bekleben, so dass man den Inhalt noch einmal kontrollieren kann (Einfuhrbestimmungen). Außerdem sollte man sich vor dem Befüllen überlegen, ob das Weihnachtsgeschenk einen Jungen oder ein Mädchen erreichen soll. Auch nach Alter wird gestaffelt: 2 bis 4 Jahre / 5 bis 9 Jahre und 10 bis 14 Jahre. Bitte befüllen Sie den Schuhkarton mit neuen Sachen, also keine gebrauchte Kleidung einpacken. Süßigkeiten mit Nüssen und / oder Fruchtstücken dürfen nicht verschickt werden. 

Auch Geldspenden sind wichtig

Bei uns im Landkreis wird die Aktion seit nunmehr 18 Jahren von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern getragen. Da sich „Weihnachten im Schuhkarton“ ausschließlich aus Spenden finanziert, sind immer auch Geldspenden sehr willkommen. Pro versendetem Paket entstehen Kosten von rund 10 Euro. Mittlerweile gibt es auch viele Porto-Paten, die selber kein Päckchen packen, aber dafür das Porto von anderen übernehmen. „Jeder Euro erfüllt auch hier seinen Zweck“, verspricht Helferin Uschi Konstanzer, die in unserer Region die Aktion von Anfang an unterstützt.

Weitere Informationen online

Wer sich noch einmal im Detail über die Aktion informieren möchte, findet alle Infos auch online. Hier steht auch, welche Geschenke sinnvoll sind. Der wichtigste Inhalt für die kleinen Kinder ist immer noch ein Kuscheltier. Wer will, kann natürlich auch ein paar persönliche Zeilen mitschicken. Vom 9. bis 16. November wird auch Ihr Päckchen gern bei einer der aufgelisteten Annahmestellen entgegen genommen. (tra)

Sammelstellen in Garmisch-Partenkirchen

  • Schuhhaus Wittmann, Ludwigstr. 6
  • Schuhhaus Schindl, Chamonixstr. 16
  • Kinderbüro am Skistadion, Brunntalstr. 2
  • Fa. Spichtinger in den Loisachauen 5
  • Orthopädie Wellinger, Marienplatz 2
  • am 17. / 18. November von 9 bis 15 Uhr in der Oasekirche Burgrain, Kirchweg 2

Sammelstelle in Farchant

  • Kiosk am Bahnhof 

Sammelstellen in Oberammergau

  • Schuhhaus Wolf, Dorfstr. 24
  • Weltladen, Dorfstr. 33

Sammelstelle in Mittenwald

  • Orthopädie Schuh+Technik Theil, Partenkirchner Str. 6

Sammelstelle in Seefeld/Tirol

  • Schuhwerk, Innsbruckerstr. 19

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare