Weihnachten im Schuhkarton: Letzter Abgabetermin ist wieder der 15. November

Schenken Sie Hoffnung

+
Für viele Kinder sind die kleinen Geschenke echte Kostbarkeiten.

Region – Seit zwei Jahrzehnten schon packen im deutschsprachigen Raum begeisterte Menschen jedes Jahr Päckchen für Kinder in Not.

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wird auch in unserer Region mit großem Engagement durchgeführt. Auch in diesem Jahr hofft das engagierte Team wieder, die dass viele die Geschenkaktion unterstützen. „Jedes Päckchen ist wichtig. Deswegen wollen auch wir, als Motor der Aktion, wieder jeden Schuhkartonfreund ermutigen und aktivieren: Packen Sie auch heuer wieder ein Päckchen! Es gibt immer noch Dörfer, wo Kinder sehnsüchtig auf ein Weihnachtsgeschenk warten“, so Ursula Konstanzer, die Leiterin der Sammelstellen für die Region Garmisch-Partenkirchen.

Im vorigen Jahr konnten an 578 Kinder in Bulgarien, Rumänien, in der Mongolei, in Montenegro und Weißrussland die selbstgepackten Weihnachtsgeschenke aus der Region übergeben werden. „Wie wir gehört haben, war die Freude riesengroß und wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder vielen Kindern eine solche Überraschung bescheren können.“

Wichtig nach wie vor: Die Schuhkartons bitte nicht im Ganzen als Geschenk verpacken, sondern Deckel und Karton müssen separat mit Geschenkpapier beklebt werden, so dass man den Inhalt der Päckchen noch einmal kontrollieren kann (Einfuhrbestimmungen). Außerdem sollte man sich vor dem Einkaufen und Befüllen überlegen, ob das Weihnachtsgeschenk einen Jungen oder ein Mädchen erreichen soll. Auch nach Alter wird gestaffelt: 2 bis 4 Jahre / 5 bis 9 Jahre und 10 bis 14 Jahre.

Weltweit und auch bei uns im Landkreis wird die Aktion von vielen ehrenamtlichen Helfern getragen. Um das Projekt durchführen zu können, wurden seit Beginn der Aktion in Deutschland, d.h. seit 1996, immer 6 Euro pro Schuhkarton als Spende für das Porto (Lastwagen/ Logistik) empfohlen. Uschi Konstanzer: „Es gibt viele Porto-Paten, die selber kein Päckchen packen, aber dafür das Porto von anderen übernehmen. Auch diese Schuhkartonfreunde möchten wir ermutigen, nicht nachzulassen. Jeder Euro erfüllt seinen Zweck“, verspricht sie. Alle Informationen findet man auch unter: www.weihnachten-im-schuhkarton.org. Hier steht, welche Artikel sinnvoll sind. Der wichtigste Inhalt für die kleinen Kinder ist immer noch ein Kuscheltier.

von Ilka Trautmann

Auch interessant

Meistgelesen

Flucht aus der Psychiatrie
Flucht aus der Psychiatrie
Unbekannter entreißt Siebenjähriger die Handtasche
Unbekannter entreißt Siebenjähriger die Handtasche
Reger Austausch bei der Zukunftsmesse
Reger Austausch bei der Zukunftsmesse
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein

Kommentare