Weihnachtsmarkt in Murnau

Der Christkindlmarkt soll wieder einen kleineren Rahmen finden. Foto: Günter Bitala

Die Buben und Mädchen des Jugendblasorchesters lassen bestimmt nicht mit sich handeln: Die Eröffnungsfanfaren zum Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone werden pünktlich um 11 Uhr geblasen und keine Minute eher, auch wenn die ersten Besucher schon eine Stunde früher an den Marktständen vorbeischlendern.

Der Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende ist mittlerweile zu einem Anziehungspunkt weit über die Grenzen Murnaus hinaus geworden, heuer am Samstag und Sonntag vom 10. und 11. Dezember. Doch dieses Mal ist alles ein bisserl anders. Zum ersten Mal seit 1998 wird der Markt nicht mehr vom Wirtschaftsförderverein Murnau auf die Beine gestellt, sondern von den Ortsvereinen in einer Gemeinschaftsaktion. Der stellvertretende Bürgermeister von Murnau, Josef Bierling, begründet diesen Schritt. „In den vergangenen Jahren ist der Weihnachtsmarkt immer größer und aufgeblähter geworden. Zuletzt reichte er von der Resch-Kreuzung im Obermarkt bis ganz hinunter zum Maibaum mit etwa 80 Ständen. Die Gefahr bestand, dass unsere Vereine, die ja einen guten Teil ihrer Jahresfinanzen aus dem Erlös des Marktes schöpfen, von auswärtigen Gewerbetreibenden und vor allem von deren Würstel- und Glühweinständen erdrückt werden. Für viele der ehrenamtlichen Gruppierungen hat sich die Teilnahme am Weihnachtsmarkt nicht mehr rentiert“, erklärt er. Die Devise für heuer lautet nach Bierling also: „Kleiner und gemütlicher!“ Das heißt, den Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone gibt es nur noch vom Christbaum vor der Mariensäule bis hinauf zum Christbaum im Obermarkt. Die dort aufgebauten 30 Stände werden je zur Hälfte von den Ortsvereinen und von gewerblichen Anbietern belegt. „Wir haben streng darauf geachtet“, ergänzt Bierling, „dass die Berufshändler ihr Warenangebot konsequent auf Weihnachten ausrichten.“ Das Organisationsteam für den Weihnachtsmarkt besteht aus elf Vereinsvertretern. Michael Montag von der Feuerwehr gehört auch dazu. „Dreh- und Angelpunkt ist der Gemeinschaftsbereich in der Mitte des Obermarktes“, sagte er. „Glühwein, Kinderpunsch und Gegrilltes gibt es dort nur noch an vier Ständen, die von den Vereinen zusammen betrieben werden. Der Gewinn daraus wird geteilt.“ Ganz neu sind Glühwein-Tassen mit der Aufschrift „Christkindlmarkt Murnau“ und dem Ortswappen. An ihren Einzelständen verkaufen die Vereinigungen weiterhin ihre spezifischen Köstlichkeiten wie Schupfnudeln, Pfannkuchen, Stollen und Plätzchen. Um das Gemeinschaftsgefühl noch etwas mehr zu stärken, hat Michael Montag gleich eine Nachricht parat, die äußerst freudig aufgenommen wurde: „Die Vereine brauchen heuer kein eigenes Geschirr mehr, außer vielleicht spezielle Schnapsglaserl. Sämtliche Teller und das Besteck werden von der Bundeswehr zur Verfügung gestellt. Die Kunden haben dabei den Vorteil, dass sie ihre Teller, die sie etwa voll gefüllt bei der Feuerwehr kriegen, leer gegessen beim Trachtenverein wieder abgeben können. Ein ausgeklügeltes Pfandsystem macht’s möglich.“ Den Spüldienst übernimmt für alle zentral die Feuerwehr. Zu einem stilvollen Weihnachtsmarkt gehört auch ein passendes Rahmenprogramm: Für Kinder ist natürlich das beliebte Karussell mit aufgestellt, außerdem schaut an beiden Tagen der Nikolaus vorbei. Die Alpaka-Tiere aus Riegsee werden auch kommen. Verena Daisenberger vom Jugend- und Blasorchester verkündet auch, dass es zu jeder vollen Stund weihnachtliche Musik auf der Bühne gibt. Neben dem Jugend- und Blasorchester haben der Staffelsee-Chor, der Chor Cantamus, die Gruppe Singsalabim und die jungen Sänger des Murmel-Kindergartens zugesagt.

Auch interessant

Meistgelesen

Marihuana und weitere Rauschgiftutensilien gefunden
Marihuana und weitere Rauschgiftutensilien gefunden
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
"Unnachahmlich witzige und mimisch perfekte Art"
"Unnachahmlich witzige und mimisch perfekte Art"

Kommentare