Weitere Ehrenamtskarten vergeben – Anerkennung für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren

Landrat Harald Kühn (links) überreichte dem ältesten Anwesenden, Hans Rothmann, die Goldene Ehrenamtskarte. Foto: Landratsamt

Erneut wurden die im Landkreis Garmisch-Partenkirchen eingeführten Ehrenamtskarten in einem feierlichen Rahmen übergeben. Landrat Harald Kühn konnte dieser Tage zahlreichen Ehrenamtlichen aus dem Raum Garmisch-Partenkirchen in der Aula des Werdenfels-Gymnasiums die begehrten Karten überreichen.

Nach Auskunft des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen liegen derzeit über 450 Anmeldungen für Ehrenamtskarten vor. Deutlich mehr als 80 Akzeptanzstellen sind als Partner der Ehrenamtskarte an dieser Aktion beteiligt und bieten Rabatte, Eintritssnachlasse oder vergünstigte Dienstleistungen an. Antragsberechtigt ist, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat, im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wohnt und hier für mindestens fünf Stunden wöchentlich sowie schon länger als zwei Jahre aktiv ehrenamtlich tätig ist. Außerdem darf man keine Aufwandsentschädigung über den Auslagenersatz hinaus erhalten. Auch die Inhaber einer Jugendleiter-Card erhalten auf Wunsch eine Ehrenamtskarte ausgestellt. Es sind weitere Termine im Landkreis geplant, in deren Rahmen denen die Ehrenamtskarten durch den Landrat übergeben werden sollen. Nähere Informationen dazu sind im Internet verfügbar unter www.ehrenamtskarte-gap.de und bei der zuständigen Fachstelle im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen, Telefon 08821/751-450, Fax 751-384 oder per Email unter info@ehrenamtskarte-gap.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Ganz Farchant feierte mit
Ganz Farchant feierte mit
18-Jähriger wollte betrunken im Auto schlafen
18-Jähriger wollte betrunken im Auto schlafen
Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit
Betreuung ist keine Frage der Uhrzeit
180 Jugendliche aus Landkreis ohne Ausbildungsplatz
180 Jugendliche aus Landkreis ohne Ausbildungsplatz

Kommentare