Check-In per luca-App

Weitere Lockerungen der Besuchsregeln im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Klinikum GAP
+
Seit dem 3. Juni gibt es weitere Lockerungen und Änderungen bei den Besuchsmöglichkeiten.

GAP - Im Klinikum Garmisch-Partenkirchen gibt es seit 3. Juni weitere Lockerungen und Änderungen bei den Besuchsmöglichkeiten. So ist es nicht mehr erforderlich einen festen Besucher zu benennen. Allerdings wird weiterhin je Patient nur ein Besucher pro Tag zugelassen. Außerdem die Erfassungsmöglichkeiten erweitert. Ab sofort können Sie zum Check-In im Klinikum die luca-App verwenden.

Aktuell geltende Regelungen:

- Vorlage eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) oder negativen Anti-Gen-Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden)
ausgestellt durch einen Arzt/ Apotheke/ Testzentrum
Impfung oder Genesung nach einer Covid-Infektion ersetzt in Krankenhäusern nach Vorgabe der 12. BayIfSMV nicht den negativen Test

- Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske

- Ein Besucher je Patient pro Tag für max. 1 Stunde täglich zwischen 15 Uhr und 20 Uhr unter strikter Einhaltung der Hygienemaßnahmen / Händedesinfektion.

- Jeder Besuch im Klinikum muss erfasst werden. Hierzu können Sie die luca-App nutzen oder den Erfassungsbogen ausfüllen. Dieser liegt vor Ort aus, steht zusätzlich im Internet als Download zur Verfügung.

- Besucher nutzen bitte ausschließlich den Haupteingang und den Aufzug / Treppenhaus A (Nähe Eingangsbereich).

- Bei Nichteinhaltung der Hygieneregeln machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch und können das Besuchsrecht entziehen.

Es gelten wie bisher folgende Ausnahmen:

- Väter oder Begleitperson während der Geburt

- ein Elternteil bei erkrankten Kindern

- ein Angehöriger als Sterbebegleitung

Die aktuelle Lage wird täglich neu bewertet und die Maßnahmen in Abstimmung mit Hygieneabteilung, Gesundheitsamt und weiteren Gesundheitseinrichtungen entsprechend abgeleitet.

Unabhängig davon ist das Haus weiterhin für ALLE Notfallpatienten verfügbar. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare