Polizei sucht weitere Zeugen

Junge Frau zielt mit Pistole auf Autofahrer

+
Momentan ermittelt die Polizei gegen eine junge Frau, die am Nordportal zum Farchanter Tunnel auf Fahrzeuge mit einer Pistole zielte.

GAP - Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen ermittelt momentan gegen eine junge Frau, die am Nordportal zum Farchanter Tunnel mit einer Schusswaffe auf vorbeifahrende Fahrzeuge zielte. Aufgrund der bislang eingegangenen Zeugenmitteilungen haben sich nun neue Erkenntnisse zu dem Vorfall ergeben.

Demnach war die Dame am Donnerstag, 26. Mai, mit ihrem Fahrzeug bereits zwischen 7.45 und 7.50 Uhr im Bereich der Rathauskreuzung und der Münchner Straße auffällig und gefährdete dabei durch ihre Fahrweise andere Verkehrsteilnehmer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei führte die Spur der Dame nach Ingolstadt. Dort wurden in der Nähe eines Hotels am selben Tag gegen 13:30 Uhr zwei Passanten von einer Frau mit einer Gaspistole bedroht. Die Frau konnte überwältigt und durch die Polizei festgenommen werden. Aufgrund ihres psychischen Zustandes musste die Dame in eine Fachklinik eingewiesen werden. Die 28-Jährige führte zur Tatzeit einen Pkw-Schlüssel mit sich, der einem goldgelben BMW M4 mit Nürnberger Kennzeichen zugeordnet werden konnte. Aufgrund dieser Tatsache besteht der Grund zur Annahme, dass es sich bei der Festgenommen aus Ingolstadt um die Frau mit der Pistole vom Farchanter Tunnel handeln könnte.

Die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen bittet zur weiteren Klärung des Sachverhalts um folgende Mitteilungen:

Wer wurde im Bereich Garmisch-Partenkirchen, der B2 sowie der A95 Richtung München durch ein goldgelbes BMW-Coupé, M4 mit Nürnberger Kennzeichen am Vormittag des 26. Mai gefährdet?

Wer kann Auskünfte zu möglichen Schüssen auf Fahrzeuge im Bereich des nördlichen Tunnelportals geben?

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer 08821-9170 entgegen.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Meistgelesen

Bayerische Zugspitzbahn stiftet altes Laufwerk der Eibsee-Seilbahn
Bayerische Zugspitzbahn stiftet altes Laufwerk der Eibsee-Seilbahn
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren
Der SC Riessersee in der Planinsolvenz – Interview mit Udo Weisenburger
Der SC Riessersee in der Planinsolvenz – Interview mit Udo Weisenburger
Die Feuerwehr Garmisch feiert
Die Feuerwehr Garmisch feiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.