Deutsche Bahn informiert über Fahrplaneinschränkungen am Fronleichnams-Wochenende

Zugausfälle zwischen München und Garmisch-Partenkirchen

+
Aufgrund von notwendigen Brückenarbeiten in Seehausen wird es über das Fronleichnams-Wochenende zu Fahrplaneinschränkungen zwischen München und Garmisch-Partenkirchen kommen.

Die Deutsche Bahn nutzt das pendlerarme verlängerte Wochenende über den Feiertag Fronleichnam, um im Rahmen einer Gleissperrung in Seehausen bei Murnau Brückenarbeiten durchzuführen. Dadurch kommt es auf der Strecke München – Garmisch-Partenkirchen zu Zugausfällen mit Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Weilheim und Murnau.

Vom Feiertag am Donnerstag, 20. Juni Betriebsbeginn, bis Sonntag, 23. Juni Betriebsschluss, werden alle Züge zwischen Uffing und Murnau durch Busse ersetzt. Bei den Zugverbindungen, die planmäßig nicht in Huglfing und Uffing halten, verkehren die SEV-Busse zwischen Weilheim und Murnau. Bei den letzten Zügen nach Mitternacht geht der SEV sogar von Uffing bis nach Mittenwald bzw. Garmisch. In der Gegenrichtung warten die Spätzüge nach München die Ankunft der SEV-Busse in Uffing ab und fahren entsprechend einige Minuten später als üblich Richtung München.

Die Fernverkehrszüge verkehren im genannten Zeitraum nicht zwischen München und Garmisch-Partenkirchen. Alle Fahrplanänderungen sowie Hinweise zu den SEV-Haltestellen finden die Fahrgäste im Internet unter https://bauinfos.deutschebahn.com/bayern. Die Änderungen sind in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten bereits berücksichtigt. Telefonisch ist der Kundendialog unter der Rufnummer 01806 99 66 33 (20 ct/Anruf im Festnetz, im Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) zu erreichen.

Am Staffelsee, nördlich von Murnau, wird der bisherige Bahnübergang für Fußgänger zwischen Seehausen und Riedhausen durch eine Fußgänger- und Radfahrerunterführung ersetzt. Für den Bau der dazu notwendigen Eisenbahnbrücke ist die Römerstraße bereits seit Ende Mai 2019 für den Straßenverkehr teilweise gesperrt. Im oben genannten Zeitraum werden hauptsächlich Verbauarbeiten für den Bau der Treppen- und Rampenanlagen durchgeführt.

Der Einschub der neuen Brücke wird im Rahmen einer erneuten Gleissperrung zum Beginn der Sommerferien vom 26. – 30. Juli stattfinden. Die Gesamtinvestition beträgt rund 3,85 Millionen Euro. Die Kosten teilen sich zu jeweils einem Drittel der Bund, die Bahn und die Gemeinde Seehausen. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Zugspitzbahnhof in Garmisch-Partenkirchen nimmt Gestalt an
Neuer Zugspitzbahnhof in Garmisch-Partenkirchen nimmt Gestalt an
Wanderlust-Festival erstmals in Garmisch-Partenkirchen
Wanderlust-Festival erstmals in Garmisch-Partenkirchen
Klimastreik auch in Garmisch-Partenkirchen
Klimastreik auch in Garmisch-Partenkirchen
Herbstwanderwochen Grainau dieses Jahr mit besonderen Aktivitäten
Herbstwanderwochen Grainau dieses Jahr mit besonderen Aktivitäten