Update Seilbahn Zugspitze

Beschädigte Seilbahnkabine in der Talstation eingetroffen

+
Die beschädigte Seilbahnkabine ist wieder in der Talstation eingetroffen.

Grainau - Die beschädigte Kabine der Seilbahn Zugspitze ist am Donnerstagnachmittag in der Talstation am Eibsee eingetroffen.

Zu Beginn dieser Woche entfernten die Seilbahn- Spezialisten aus der Schweiz gemeinsam mit Mitarbeitern der Bayerischen Zugspitzbahn an der Bergstation zunächst den Bergekorb von der Kabine. Im Anschluss wurde das Laufwerk der stark beschädigten Seilbahnkabine provisorisch in Stand gesetzt, so dass eine sichere Talfahrt auf den Tragseilen möglich war.

In der kommenden Woche wird die beschädigte Seilbahnkabine inkl. Gehängearm und Laufwerk mit Hilfe eines Autokrans vom Tragseil genommen. Im Anschluss werden alle Seile nochmals einer grundlegenden Untersuchung sowohl hinsichtlich des äußeren als auch des inneren Seilzustandes unterzogen.

Nach derzeitigem Stand der Dinge wäre die Wiederaufnahme des Fahrbetriebs der Seilbahn Zugspitze bis Ende des Jahres geplant. 

Die Bayerische Zugspitzbahn, der Seilbahnhersteller Garaventa und alle beteiligten Firmen werden alles daran setzen, die Seilbahn Zugspitze rechtzeitig zu Beginn der Weihnachtsferien wieder in Betrieb nehmen zu können. Abhängig ist dies allerdings von den Lieferzeiten der zu produzierenden, neuen Seilbahnkabine.

Auch interessant

Kommentare