Zugspitze: Defekter Doppeltriebwagen im Zugspitztunnel liegengeblieben

Zahnradbahnbetrieb für knapp zwei Stunden eingestellt

+
Ein defekter Doppeltriebwagen ist im Zugspitztunnel liegengeblieben. (Symbolfoto)

Grainau - Ein defekter Doppeltriebwagen der Bayerischen Zugspitzbahn ist am späten Mittag auf dem Weg zur Zugspitze bei Tunnelmeter 390 liegengeblieben. Daraufhin musste der Zugverkehr zwischen dem Zugspitzbahnhof Eibsee und dem Gletscherbahnhof Zugspitzplatt zwischen 12:45 Uhr und 14:30 Uhr eingestellt werden.

Die 120 Fahrgäste des defekten Doppeltriebwagens konnten in einen zu Tal fahrenden Zug umsteigen und so wieder zu Berg befördert werden. Die Talfahrt erfolgte für die Gäste der Bayerischen Zugspitzbahn für knapp zwei Stunden über die Tiroler Zugspitzbahn. Ein umgehend eingerichteter Schienenersatzverkehr brachte die Besucher vom Erwalder Obermoos zum Zugspitzbahnhof Grainau, wo Anschluss zur Zahnradbahn Richtung Eibsee und Garmisch-Partenkirchen bestand. 

Mittlerweile konnte der planmäßige Zugbetrieb wieder aufgenommen werden. Der defekte Doppeltriebwagen wurde abgeschleppt und für technische Überprüfungen in die Betriebswerkstatt der Bayerischen Zugspitzbahn gebracht.

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verhalten an Bushaltestellen
Verhalten an Bushaltestellen
KlinikClowns feierten Jahrestag in Garmisch-Partenkirchen und freuen sich über eine Spende
KlinikClowns feierten Jahrestag in Garmisch-Partenkirchen und freuen sich über eine Spende
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Sonderausstellung auf der Glentleiten: Wirtschaft in Bayern von 1818 bis 2018
Sonderausstellung auf der Glentleiten: Wirtschaft in Bayern von 1818 bis 2018

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.