Keine Verletzten

Seilbahnkabine bei routinemäßiger Bergeübung beschädigt

+
Die beschädigten Seilbahnkabine der Seilbahn Zugspitze.

Grainau - Eine Seilbahnkabine der neuen Seilbahn Zugspitze wurde am Mittwochabend gegen 18 Uhr während einer routinemäßigen Bergeübung und außerhalb der Betriebszeit beschädigt.

Während der Bergeübung kollidierte der unbemannte Bergekorb zwischen Stütze und Bergstation bergseitig mit der unbemannten Seilbahnkabine.

Personen wurden dabei keine verletzt.

Wie es zu diesem Zwischenfall kommen konnte, muss jetzt geklärt werden. Die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG hat als Betreiberin der Seilbahn Zugspitze umgehend die Untersuchungen eingeleitet. Der Seilbahnhersteller und die zuständige Sachverständigenorganisation sind ebenfalls hinzugezogen worden.

Die Seilbahn Zugspitze bleibt vorerst geschlossen. Wann die Seilbahn zum Zugspitzgipfel wieder in Betrieb gehen kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Die Zahnradbahn und die Gletscherbahn zur Zugspitze sind am Donnerstag, 13. September, regulär in Betrieb.

Update!

Ersten Untersuchungsergebnissen zufolge ist ein gerissener Kettenzug in der Bergstation Auslöser für den gestrigen Zwischenfall an der Seilbahn Zugspitze gewesen.

Bei der Vorbereitung einer routinemäßigen Bergeübung ist beim Absenken des Bergewagens die Kette des Hebewerkzeugs gerissen und hat dadurch eine Kettenreaktion ausgelöst.

Daraufhin prallte der unbesetzte Bergewagen ungebremst in die unbesetzte Seilbahnkabine. Personen sind nicht zu Schaden gekommen. An der Seilbahnkabine ist ein erheblicher Sachschaden entstanden.

In welcher Höhe dieser ausfällt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden. Auch laufen die Untersuchungen zu Unfallhergang und Ursache weiter. Der Seilbahnhersteller Garaventa, die Seilbahnaufsicht sowie die Sachverständigenorganisation Rotec sind dabei hinzugezogen worden.

Die Seilbahn Zugspitze bleibt bis auf weiteres außer Betrieb. Die Zahnradbahn und die Gletscherbahn zum Zugspitzgipfel sind weiterhin regulär in Betrieb.

von KB

Auch interessant

Meistgelesen

Update zu folgeschweren Verkehrsunfall im August 
Update zu folgeschweren Verkehrsunfall im August 
Susann ENDERS: „Ich bin auch gegen Männer-Diskriminierung“
Susann ENDERS: „Ich bin auch gegen Männer-Diskriminierung“
Spezialisten auf dem Weg zur beschädigten Seilbahnkabine
Spezialisten auf dem Weg zur beschädigten Seilbahnkabine
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Kommentare