Umbau- und Erneuerungsmaßnahmen

Zuschuss für die Passionsspiele Oberammergau 

Eine Umstellung auf klimaeffiziente LED-Beleuchtung und weitere Modernisierungsmaßnahmen werden für die kommenden Passionsspiele in Oberammergau notwendig.
+
Eine Umstellung auf klimaeffiziente LED-Beleuchtung und weitere Modernisierungsmaßnahmen im Passionstheater werden für die kommenden Passionsspiele in Oberammergau notwendig.

Als die Passionsspiele erstmals stattfanden, war die Frage nach Energieeffizienz sicherlich kein Thema. Für die kommenden Festspiele stehen im Passionstheater einige Veränderungen an, die durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat bezuschusst werden.

Die Umbau- und Erneuerungsarbeiten am Passionstheater Oberammergau werden mit 87.600 Euro unterstützt. Finanz- und Heimatminister Albert Füracker betonte angesichts der Zuschussbewilligung: „Die weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele haben eine fast 400-jährige Geschichte. Es verbindet Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ich freue mich sehr, der Gemeinde für Umbau- und Erneuerungsarbeiten am Passionstheater eine Zuwendung von insgesamt 87.600 Euro aus Mitteln der Heimatpflege gewähren zu können.“ 

Im kommenden Jahr finden die 42. Passionsspiele statt. Die Gemeinde Oberammergau führt anlässlich der Festspiele, die vom 16. Mai bis 4. Oktober 2020 stattfinden, notwendige Umbau- bzw. Erneuerungsmaßnahmen am Passionstheater durch. Neben Umbauarbeiten an der Freilichtbühne werden Jahrzehnte alte Halogen-Scheinwerfer durch moderne LED-Scheinwerfer ersetzt. Daraus folgt eine wesentliche Verbesserung der Ausleuchtung sowie der Energieeffizienz. "Dies ist nicht zuletzt auch ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz", hob Minister Füracker hervor. 

Am Beginn der Tradition der weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele steht ein Gelübde aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. 1633 gelobten die Gemeindevorsteher, "die Passions-Tragödie alle zehn Jahre zu halten", wenn das Dorf von der Pest befreit würde. Bereits ein Jahr später führten die Oberammergauer erstmals das "Spiel vom Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus Christus“ auf einer Bühne auf, die auf dem Pestfriedhof, über den Gräbern errichtet worden war. 

Einzelkarten für die Oberammergauer Passionsspiele 2020 kann man telefonisch, Montag bis Freitag von 9 - 17 Uhr, unter 08822 / 83 59 330, erwerben. kb

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue Kirchenglocken von St. Anna am Wamberg geweiht
Neue Kirchenglocken von St. Anna am Wamberg geweiht
Richard-Strauss-Festival und BR KulturBühne: Talksendung ab heute online
Richard-Strauss-Festival und BR KulturBühne: Talksendung ab heute online
„Kinderfreundliche Kommune“: Kinder gestalten neuen Spielplatz mit
„Kinderfreundliche Kommune“: Kinder gestalten neuen Spielplatz mit
Wallgauer Trachtler weihen neue Vereinsfahne
Wallgauer Trachtler weihen neue Vereinsfahne

Kommentare