Doppelter Kontrollerfolg der Polizei am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen

Marihuana hoch zwei

+

GAP - Am Donnerstag erwischte die Polizei innerhalb von 20 Minuten am Bahnhof Garmisch-Partenkirchen zwei Mal Reisende, die Marihuana bei sich hatten.

Gegen 21.50 Uhr kontrollierten Murnauer Fahnder einen 33-jährigen Nürnberger. Als dieser sichtlich nervös wurde, schauten die Beamten näher nach und fanden in einem Beutel Marihuana. Kurz nachdem diese Kontrolle abgeschlossen war, fiel den Beamten ein 32-jähriger Mann aus Friedrichshafen auf, der einen leicht verwirrten Eindruck machte. Bei der anschließenden Kontrolle fanden sie im Tabakbeutel des Mannes Marihuana und im Rucksack ein Kunststoffröhrchen, in dem sich ebenfalls eine geringe Menge Marihuana befand.

Beide Männer wurden wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt und durften anschließend ihre Reise fortsetzen.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Fahrzeug entwendet und Angriff auf die Polizei: junger Mann in Garmisch-Partenkirchen festgenommen
Fahrzeug entwendet und Angriff auf die Polizei: junger Mann in Garmisch-Partenkirchen festgenommen
Trixi-Spiegel für mehr Sicherheit in Garmisch-Partenkirchen
Trixi-Spiegel für mehr Sicherheit in Garmisch-Partenkirchen
Überstunden und Extraschichten in der Lebensmittelindustrie
Überstunden und Extraschichten in der Lebensmittelindustrie
Verschiebung des Walzverbots als annehmbarer Kompromiss 
Verschiebung des Walzverbots als annehmbarer Kompromiss 

Kommentare