59-Jähriger und 18-Jähriger verletzt - insgesamt circa 17.300 Schaden

Motorradunfälle im Doppelpack auf der B2

+

Mittenwald/Landkreis - Innerhalb von nur zwei Stunden ereigneten sich am Sonntag zwei Motorradunfälle auf der B2 im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mittenwald.

Der erste Verkehrsunfall passierte um 14.40 Uhr, als ein 59-jähriger Münchner mit seinem  Motorrad in einer Fahrzeugkolonne auf der B2 von Mittenwald in Richtung Krün fuhr. Kurz nach dem Isarhorn wollte er den vor ihm fahrenden Pkw eines 69-jährigen Österreichers überholen. Nach Zeugenaussagen bog der 69-Jährige plötzlich, ohne zu blinken, nach links auf den dortigen Parkplatz ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen Motorrad und Pkw. Der Münchner wurde dadurch samt Motorrad nach links von der Fahrbahn auf den Grünstreifen geschleudert. Trotz des heftigen Zusammenstoßes erlitt der Motorradfahrer lediglich eine Fraktur seines Ringfingers. Vorsorglich wurde er jedoch zur genaueren Untersuchung ins Klinikum nach Garmisch-Partenkirchen gebracht. Der Österreicher blieb unverletzt. 

Am Motorrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von circa 12.000 Euro. Das Auto des 69-Jährigen war weiterhin fahrbereit, hatte jedoch erhebliche Schäden am Außenspiegel, Frontstoßstange und Kotflügel auf der Fahrerseite. Der Schaden liegt bei circa 5.000 Euro. Wegen der Verletzung des Motorradfahrers werden gegen den 69-Jährigen Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung geführt.

Der zweite Unfall ereignete sich gegen 16.40 Uhr auf der B2 in Krün, Nähe Ortsteil Barmsee. Ein 18-jähriger Schüler aus Hohenpeißenberg überholte mit seinem Motorrad in Fahrtrichtung Klais einen vor ihm fahrenden Pkw. Beim Wiedereinscheren musste er stark abbremsen, da ein davor fahrender Pkw seine Geschwindigkeit verlangsamt hatte. Der Schüler verbremste sich, stürzte und rutschte nach rechts in die angrenzende Wiese. Dabei zog er sich eine mittelschwere Schulterfraktur zu. Da zunächst von einer schwereren Verletzung ausgegangen wurde, kam ein ADAC-Rettungshubschrauber zur Unfallstelle. Der Verletzte wurde jedoch nach Erstbehandlung vom Rettungsdienst ins Klinikum Garmisch-Partenkirchen gefahren. Am Motorrad entstand Sachschaden von circa 300 Euro.

Trotz des erheblichen Rückreiseverkehrs am Sonntagnachmittag konnten die beiden Unfälle mit relativ geringen Verkehrsbehinderungen aufgenommen werden. Es kam lediglich zu kurzfristigen Rückstauungen.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

125 Jahre Trommlerzug Partenkirchen
125 Jahre Trommlerzug Partenkirchen
Machtvolles Glaubensbekenntnis
Machtvolles Glaubensbekenntnis
Maria Himmelfahrt in Ettal
Maria Himmelfahrt in Ettal
SCR-Neustart in der Oberliga
SCR-Neustart in der Oberliga

Kommentare