21-Jähriger kracht in die Leitplanke - 23-Jähriger kollidiert mit Rehe

Zwei Unfälle auf der Staatsstraße Klais Mittenwald

+

Klais/Mittenwald - Gleich zwei Mal hat es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf der Staatsstraße gekracht.

Um 20.50 Uhr fuhr ein 21-Jähriger aus Mittenwald von Klais in Richtung Mittenwald. Im Kurvenbereich zwischen Schmalenseehöhe und Fischerweg kam er bei regennasser Fahrbahn, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, ins Schleudern. In der Folge drehte sich der Pkw und krachte mit der rechten Front und dem rechten Heck in die Leitplanke auf der Gegenfahrbahn. Der 21-Jährige konnte sein Fahrzeug noch bis zur Einfahrt “Bäckeralm” fahren, um den Verkehr im Kurvenbereich zu behindern. 

Verletzt wurde er nicht, es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro am Auto und der Leitplanke. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Um 1.40 Uhr teilte dann ein 23-Jähriger aus Krün im selben Bereich einen Wildunfall mit. Er fuhr mit seinem Wagen von Mittenwald in Richtung Klais, als unvermittelt zwei Rehe auf die Fahrbahn liefen, mit denen er zusammenstieß. Ob die Rehe verletzt wurden, konnte er nicht sagen, sie liefen jedenfalls in Richtung Wald weiter. 

Am Pkw entstand nur leichter Sachschaden im Frontbereich. Ein Jäger wurde verständigt, der sich um die eventuell verletzten Rehe kümmert.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Unerlaubte Einreise und Ermittlungen wegen Schleusens
Unerlaubte Einreise und Ermittlungen wegen Schleusens
Das 1.000ste Baby im Klinikum Garmisch-Partenkirchen 2018
Das 1.000ste Baby im Klinikum Garmisch-Partenkirchen 2018
Vorerst letztes Gelöbnis des Informationstechnikbataillons 293 in Murnau
Vorerst letztes Gelöbnis des Informationstechnikbataillons 293 in Murnau
Groß angelegte Bergeübung an der Kreuzeckbahn
Groß angelegte Bergeübung an der Kreuzeckbahn

Kommentare