Ausländerbeirat tagte

Integreat-App vorgestellt – Internationales Straßenfest kommt 2018

+
Dem Ausländerbeirat wurde unter anderem die Integreat-App vorgestellt.

Landkreis – Vergangene Woche traf sich der Ausländerbeirat zur Sitzung mit vielen Besuchern, die sich über die Themen, wie die neue App „Integreat“, informieren wollten. Landrat Karl Roth ist sehr dankbar für das Engagement. „Es ist eine win-win Situation für beide Seiten.“

Bevor die Vorsitzende Taj Blaschke über die Arbeit des vergangen Jahres informierte, stelle sie die neue Geschäftsstellenleiterin Julia Giesinger vor. Sie freut sich auf die neue Aufgabe und als Österreicherin fühlt sie sich zwischen den vielen Nationalitäten sehr wohl. Neues aus dem Amt erklärte Martin Smehyl. „Die Asylkrise macht viel Arbeit und diese fordert eine professionelle Aufstockung des Personals sowie eine Änderung der Struktur“, erklärte er. Smehyl ist der Leiter des Geschäftsbereiches 3 - Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Gesundheits- und Veterinärwesen. Bettina Richter ist nun Leiterin des Personenstands- und Ausländerwesens. Weitere Infos dazu gibt es auf der Homepage des Landratsamtes unter dem Punkt Bürgerservice.

Förderantrag genehmigt und Internationales Straßenfest 

Der Arbeitskreis Ausländerkinder Gauting e.V. stellte einen Förderantrag zur Finanzierung einiger Projekte. Sie brauchen 2400 Euro für das Schuljahr 2017/2018 - dieser wurde einstimmig genehmigt. Eine schöne Nachricht folgte der anderen. Nächstes Jahr wird es am 23. und 24. Juni wieder ein Internationales Straßenfest geben. Dieses soll dann auf dem Kirchplatz in Starnberg stattfinden. Über ihre Aktivitäten erzählte Christine Behnam. Die Britin beherrscht vier Sprachen, darunter Persisch und Französisch. Sie ist Dolmetscherin in vielen Bereichen. Beim Jugendamt, bei der Polizei, bei Streitigkeiten und bei jungen Frauen, wenn es um das Thema Zwangsverheiratung geht, ist sie zur Stelle. Außerdem kümmert sie sich um die Koordination mit dem Herrschinger Helferkreis und dem Kinderschutzbund. „Dieses Networking funktioniert hervorragend. Ein Anruf genügt“, freut sich Behnam.

Willkommen bei Freunden - Bündnisse für junge Flüchtlinge - dieses Konzept stellte Andreas Görres, der seit sechs Monaten als Kommunalberater in Starnberg tätig ist, vor. Dieses Programm hat drei Ziele: Die Aktivitäten des Bündnisses stärken die Kommunen in ihren Aufgaben in Bezug auf junge Geflüchtete und bieten diesen Unterstützung, Service und Information. Es trägt dazu bei, eine in der Kommune verankerte und breit getragene Willkommenskultur zu fördern und das Bündnis bietet eine bedarfsgerechte Unterstützung, um eigene Anstrengungen für junge Geflüchtete zu flankieren.

Integreat-App hilft weiter 

Im Landkreis leben knapp 1700 Asylbewerber in 52 Unterkünften, 14 sind von der Regierung von Oberbayern. „Aktuell gibt es keine neue Zuweisung seitens der Regierung, da der Landkreis seine Aufnahmequote erfüllt hat“, erklärte Sabine Neumann, Fachbereichsleiterin Asyl. Damit sich die neuen Bürger besser zurecht finden, stellte Stefanie Dümig die neue App „Integreat“ vor. „Da fast alle Asylbewerber und Flüchtlinge ein Smartphone haben, ist diese App der digitale Alltagsguide zur Integration“, erklärte sie. Diese App soll auch eine Entlastung sein, denn alle Fragen, die neu Zugewanderte haben, werden in verschiedenen Sprachen beantwortet.

Zum Schluss stellte Goar Biesenkamp, der Produzent des bekannten Liedes „Mambo Nr. 5“, seine neue Initiative „Zuhause“ vor. Er möchte Kindern ohne Heimat eine Stimme geben. Biesenkamp hat dafür mit dem Weilheimer Sängerduo Outdoors den Song „Zuhause“ geschrieben, welcher die schwere Situation von Kindern beschreibt, die ihr Zuhause verloren haben. Durch Aufführungen, bei denen heimische und Flüchtlingskinder gemeinsam auf der Bühne singen, wollen sie für mehr Herz und Verständnis der Kulturen werben. Dieses wundervolle Projekt möchte der in Berg lebende Songwriter in Starnberg auch etablieren, denn er weiß: „Musik verbindet.“ Der Komponist ist schon im Gespräch mit der Musikpädagogin Biggi Danninger, die den Gospelchor „Uli-Singers“ und den Kinderchor „Uli-Mini-Singers“ leitet.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Landsberg
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
Die Brautpaare der Woche im KREISBOTEN Landsberg
In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
In Landsberg hat das neue Autohaus „La marca“ eröffnet
Landsberg
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Kempten
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.