1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Privatschulen fordern finanzielle Gleichstellung – Viele Kaufbeurer dabei

Erstellt:

Kommentare

Kaufbeurer Privatschüler mit Transparenten bei Kundgebung in München
Begeisterung, die man fühlen kann: Die Schülerinnen und Schüler aus Kaufbeuren setzten sich mit großen Plakaten besonders leidenschaftlich für ihre privaten Schulen ein. © Büro Pohl

München/Kaufbeuren – Um 5 vor 12 Uhr formierten sich am vergangenen Mittwoch 10.000 Schüler und Angestellte bayrischer Privatschulen auf dem Münchner Königsplatz zu einer Kundgebung, um vom Freistaat eine Angleichung ihrer Schulfinanzierung an die Unterstützung staatlicher Schulen zu fordern.

Besonders gut vertreten waren drei Schulen aus Kaufbeuren: Die Schüler des Marien-Gymnasiums, der Marien-Realschule und der Frenzelschule hatten die besten Plätze vor der Bühne ergattert. Gut vertreten waren aber auch Schulen aus Mindelheim, Buxheim, Kempten und Lindau. Ebenfalls zugegen waren Politiker fast aller Parteien, darunter die Landtagsabgeordneten Josef Zellmeier (CSU) und Bernhard Pohl (FW). In seiner Rede kritisierte Pohl das in die Jahre gekommene Schulfinanzierungsgesetz und äußerte die Absicht, noch in der laufenden Legislaturperiode eine Änderung herbeizuführen.

Auch interessant

Kommentare