Auslieferung noch diese Woche

12.500 FFP2-Masken für bedürftige Kaufbeurer werden verschickt

Auszubildenden Alina Schmid und Nico Geil Stadt Kaufbeuren verschicken FFP2-Masken
+
Die beiden Auszubildenden Alina Schmid und Nico Geil helfen im Neuen Sitzungssaal die Umschläge zu packen, damit diese möglichst schnell die Empfänger erreichen.

Kaufbeuren – Die Stadt Kaufbeuren erhielt am gestrigen Dienstag vom Freistaat die angekündigte Lieferung FFP2-Masken für bedürftige Bürger. Die meisten werden den Briefumschlag mit den Masken noch in dieser Woche erhalten, teilt die Pressesprecherin der Stadt mit.

Seit 18. Januar gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie im Einzelhandel, auf Wochenmärkten und in Arztpraxen aufgrund der Coronapandemie eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Gerade für Empfänger von Sozialleistungen stellt diese Pflicht eine zusätzliche finanzielle Belastung dar, sodass an Bürger, die im laufenden Bezug von Leistungen nach SGB II und SGB XII sind, kostenlos fünf FFP2-Masken ausgegeben werden.

Mammutaufgabe

Die Stadt Kaufbeuren erreichte gestern eine Lieferung des Freistaats von 12.500 FFP2-Masken. Nun stehen die Mitarbeiter der Stadt vor einer Mammutaufgabe: Die Masken werden nun so schnell wie möglich in Umschläge mit einem Anschreiben verpackt und in die Post gegeben. Insgesamt werden 2.500 Bürger voraussichtlich in dieser Woche ihren Umschlag mit den kostenlosen Masken erhalten. Die Mitarbeiter der Stadt werden noch heute alle Umschläge fertig packen, verspricht die Pressesprecherin.

Oberbürgermeister Stefan Bosse ist froh, dass diese logistische Herausforderung so schnell bewältigt werden kann: „Ein Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die heute im Eiltempo die Umschläge packen, bevor in der kommenden Woche Bußgelder wegen Verstößen gegen die FFP2-Maskenpflicht drohen. Auf der anderen Seite möchte ich um Verständnis werben, dass die kostenlosen Masken auch wirklich nur den Bedürftigsten unserer Stadt zur Verfügung gestellt werden können.“

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaufbeurens Bahnhof wird bis 2026 barrierefrei
Kaufbeurens Bahnhof wird bis 2026 barrierefrei
Prozessauftakt: Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs
Prozessauftakt: Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs
Coronafälle an Don-Bosco-Schule – Aktuell kein Präsenzunterricht
Coronafälle an Don-Bosco-Schule – Aktuell kein Präsenzunterricht
Unerlaubte Abfallsammlungen – Bitte nichts raus stellen!
Unerlaubte Abfallsammlungen – Bitte nichts raus stellen!

Kommentare