1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

17. Juni: Kaufbeuren feiert Tag der Bundeswehr

Erstellt:

Kommentare

Luftfahrzeugtechniker am Waffensystem Tornado
Die Ausbildung der Luftfahrzeugtechniker am Waffensystem Tornado wird Teil der Präsentationen am Tag der Bundeswehr am Fliegerhorst Kaufbeuren sein. © Becker

Kaufbeuren – Erneut hat das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe Abteilung Süd die Nachricht aus dem Verteidigungsministerium erhalten, dass der Standort Kaufbeuren deutschlandweit als einer der zehn Veranstaltungsorte des „Tag der Bundeswehr 2023“ vorgesehen ist. Dieser wird am 17. Juni sein. Bereits 2022 hätte diese Veranstaltung am hiesigen Bundeswehrwehrstandort stattfinden sollen, jedoch musste dann wegen des russischen Angriffs auf die Ukraine und der sich damit verändernden Sicherheitslage auf die Veranstaltung verzichtet werden.

In diesem Jahr nun wird der Standort Kaufbeuren unter dem Leitmotiv „Wir sind da!“ den Tag der Bundeswehr als Gastgeber ausrichten und wird als einziger Luftwaffenstützpunkt neben Standorten wie Brandenburg an der Havel, Bückeburg, Wilhelmshaven, Oldenburg oder München im Jahr 2023 zum ersten Mal seit seinem Bestehen diese Großveranstaltung realisieren.

Die Vorbereitungen laufen bereits

Der Tag der Bundeswehr ist mehr als ein Tag der offenen Tür. Er wird seit 2015 standort­übergreifend gleichzeitig an mehreren Standorten der Bundeswehr und der Bundeswehrverwaltung durchgeführt. Bereits jetzt krempelt ein Organisationsteam im Fliegerhorst die Ärmel hoch und beginnt mit den Planungen und ersten Vorbereitungen. So gilt es jetzt nicht nur das Veranstaltungsprogramm, sondern auch Konzepte für Catering, Parkplätze, Buspendelverkehr, Sicherheit und Marketing zu erstellen. Im weiteren Vorbereitungsprozess wird man in den nächsten Wochen und Monaten – unter anderem im Rahmen des Sicherheits- und Koordinierungsausschusses – auf die Stadt Kaufbeuren, die umliegenden Landkreise, Gemeinden, Institutionen, Vereine und Verbände zugehen und diese um Unterstützung und Beiträge bitten.

Mehr als ein Tag der offenen Tür

Angehörige der Bundeswehr – ob in Uniform oder zivil – möchten interessierten Besucherinnen und Besuchern am Samstag, den 17. Juni nicht nur einen Blick hinter den Kasernenzaun ermöglichen, sondern möchten auch Einblicke in die vielfältigen Aufgaben und Verantwortungsbereiche der Bundeswehr geben.

Sie zeigen, was den Arbeitgeber Bundeswehr ausmacht und präsentieren sich mit all ihren Fähigkeiten, Facetten und ihrem Fachpersonal.

Doch nicht nur als Arbeitgeber will sich die Bundeswehr an diesem Tag präsentieren, sondern auch als Gastgeber eines großen Festes mit Ausstellungen, Vorführungen, einem sehr abwechslungsreichem Veranstaltungsprogramm, das natürlich auch eine Bewirtung für die ganze Familie mit einschließt.

Der Tag der Bundeswehr soll jedoch kein normaler „Tag der offenen Tür“ sein, denn jeder der zehn Austragungsorte wird die Bundeswehr in ihrer Gesamtheit präsentieren – mit Luftwaffe, Heer, Marine, Cyber- und Informationsraum, Streitkräftebasis und Sanitätsdienst, mit entsprechenden Exponaten und vor allem mit ihren Soldatinnen und Soldaten. Weil Kaufbeuren in diesem Jahr deutschlandweit der einzige Luftwaffenstandort sein wird, werden Flugzeuge und Hubschrauber am Boden, und eventuell auch ein Überflug am Kaufbeurer Himmel eine besondere Rolle spielen.

Militärisches Gerät wird ausgestellt, es wird Mitmachaktionen, Karriereberatung, Musik und Bewirtung geben. Sofern möglich sind auch militärische Überflüge geplant. Auch auf ein abwechslungsreiches und großartiges Veranstaltungsprogramm für die ganze Familie wird viel Wert gelegt. Darüber hinaus werden die Vereine und Musikgruppen der Region eingeladen sein, das Veranstaltungsprogramm auf dem Gelände mit einer zentralen Bühne kulturell zu bereichern.

Auch interessant

Kommentare