Unfall mit zwei Toten

1 von 9
Die beiden Personen auf dem Trike starben an den Folgen des Unfalls. Die Pkw-Fahrerin wurde schwer verletzt.
2 von 9
Die beiden Personen auf dem Trike starben an den Folgen des Unfalls. Die Pkw-Fahrerin wurde schwer verletzt.
3 von 9
Die beiden Personen auf dem Trike starben an den Folgen des Unfalls. Die Pkw-Fahrerin wurde schwer verletzt.
4 von 9
Die beiden Personen auf dem Trike starben an den Folgen des Unfalls. Die Pkw-Fahrerin wurde schwer verletzt.
5 von 9
Das Trike wurde schwer beschädigt.
6 von 9
Die beiden Personen auf dem Trike starben an den Folgen des Unfalls. Die Pkw-Fahrerin wurde schwer verletzt.
7 von 9
Die beiden Personen auf dem Trike starben an den Folgen des Unfalls. Die Pkw-Fahrerin wurde schwer verletzt.
8 von 9
Die beiden Personen auf dem Trike starben an den Folgen des Unfalls. Die Pkw-Fahrerin wurde schwer verletzt.

Aitrang – Am Montag ereignete sich gegen 18 Uhr auf der Kreisstraße OAL 3, bei Aitrang–Friesenried  ein Verkehrsunfall mit zwei Toten.

Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin fuhr laut Polizeibericht von Aitrang nach Friesenried. In einer Rechtskurve, kurz vor Salenwang, kam sie aus bisher nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr ein Trike, ein dreiräderiges Fahrzeug, das mit zwei Personen besetzt war. Der Polo schleuderte gegen das Trike, wobei beide Fahrzeuge stark beschädigt wurden.

Noch an der Unfallstelle verstarb der 61-jährige Trike-Fahrer. Die 61-jährige Mitfahrerin wurde nach Reanimationsmaßnahmen schwerverletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Kempten gebracht, wo sie verstarb. Das Trike hatte ein Kaufbeurer Kennzeichen.

Die 18-jährige PKW-Fahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Staatsanwaltschaft wurde laut Polizei eingeschaltet und  zur Unfalluntersuchung hinzugezogen.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Neuer Lebensabschnitt wartet
Neuer Lebensabschnitt wartet
"Von Bürgern für Bürger"
"Von Bürgern für Bürger"
Mehr Platz für Motorräder
Mehr Platz für Motorräder

Kommentare